Der "Tatort" mit Til Schweiger geht weiter: Mehreren Medienberichten zufolge plant der NDR, eine weitere Episode des Sonntagskrimis mit Schweiger in der Hauptrolle des Kommissars Nick Tschiller zu drehen. Derzeit werde ein Drehbuch entwickelt; weitere Details wurden nicht bekannt.

Bereits viermal war Schweiger zusammen mit Fahri Yardim als Hamburger Ermittlerduo Tschiller/Gümer bereits im Einsatz, ein fünfter Film ("Tschiller: Off Duty") lief 2016 in den Kinos. Der Thriller, der an den deutschen Kinokassen gefloppt war, soll am Sonntag, 8. Juli, TV-Premiere feiern – also mitten in der "Tatort"-Sommerpause.

Ein Umstand, den Til Schweiger in der "Bild am Sonntag" ausführlich beklagte: "Ich weiß, wie das jetzt ausgeht: Der Film wird vielleicht drei oder vier Millionen Zuschauer machen, und dann schreiben alle: Der 'Tatort' ist im Kino gefloppt, jetzt floppt er auch im Fernsehen", so der Schauspieler.

Laut ARD hat der ungewöhnliche Ausstrahlungstermin allerdings praktische Gründe: "Off Duty" ist mit 130 Minuten deutlich länger als die ansonsten anderthalbstündigen Filme der Reihe. Man könne den Film also nur an einem Sonntag zeigen, an dem im Anschluss nicht "Anne Will" laufe, damit das Talkformat nicht ausfallen müsse. Am 8. Juli folgen auf den um 20.15 Uhr beginnenden "Tatort" die "Tagesthemen", die an diesem Tag um 22.25 Uhr starten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst