"Terra X"

Die stillen Helden der Leipziger Völkerschlacht

von Rupert Sommer

In einer neuen "Terra X"-Doku blickt YouTube-Star Mirko Drotschmann auf die Leipziger Völkerschlacht im Jahr 1813 zurück, will aber diesmal nicht die allseits bekannte Historie großer Feldherren-Entscheidungen aufrollen.

ZDF
Terra X: Ein Moment in der Geschichte
Dokumentation • 20.12.2020 • 19:30 Uhr

Eigentlich biegt Fernsehdeutschland ja schon so langsam in die besinnliche Festtagszeit ein. Doch auf dem traditionsreichen Vorabend-Doku-Sendeplatz geht das ZDF noch einmal in die Vollen – und mitten hinein in den Pulverdampf vergangener Zeiten. Die letzte Folge der dreiteiligen Reihe "Terra X: Ein Moment der Geschichte" erinnert an einen denkwürdigen Punkt der europäischen Geschichte und will die Geschehnisse der sogenannten "Völkerschlacht" bei Leipzig aus dem Licht moderner Forschungserkenntnisse neu beleuchten. Durch die Sendung führt der Historiker Mirko Drotschmann, der auf YouTube als Experte "Mr. Wissen ToGo" eine große Fangemeinde anspricht.

Er sieht die Völkerschlacht aus dem Jahr 1813 als einen der Wendepunkte der Geschichte Europas. Zwischen 16. und 19. Oktober standen sich bei Leipzig über eine halbe Million Soldaten gegenüber – darunter die Truppen der Verbündeten, im Wesentlichen Russland, Preußen, Österreich und Schweden, und die Truppen Napoleon Bonapartes. Am Ende verlor der Franzosen-Kaiser die Herrschaft über Europa. Und in Deutschland entstand ein neues Nationalgefühl.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Drotschmann und seinem Team geht es allerdings nicht um eine Würdigung großer Feldherren-Leistungen. Im Zentrum der aufwendig gefilmten "Terra X"-Ausgabe sollen Momente im Leben einzelner Beteiligter stehen – stiller, bislang übersehener Helden. Nacherzählt werden fünf Geschichten von ganz normalen Menschen, die an der Großauseinandersetzung teilgenommen haben und die beispielhaft für die Stimmungslage der Zeit sein sollen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren