"Terra X: Faszination Erde"

Sind diese Tierarten noch zu retten?

von Jasmin Herzog

In einer neuen Folge von "Faszination Erde" erklärt Dirk Steffens, wie bedrohlich das Artensterben für unsere Umwelt ist und was dagegen getan werden kann.

ZDF
Terra X: Faszination Erde – mit Dirk Steffens
Dokumentation • 08.11.2020 • 19:30 Uhr

150 Tierarten sterben aus – und das nicht etwa im Jahr, sondern an jedem einzelnen Tag. Setzt sich diese besorgniserregende Entwicklung fort, sind schon bald empfindliche Auswirkungen auf Ökosysteme zu erwarten. Besonders das Vorrücken des Menschen in die Lebensräume der Tiere bedroht deren Existenz. Weil beispielsweise auf Borneo Betreiber von Palmölplantagen immer mehr Land für sich beanspruchen, werden Orang-Utans zurückgedrängt – ein Phänomen, das rund um den Globus seine zerstörerische Wirkung entfaltet: 75 Prozent der Landfläche erfuhren teils gravierende Veränderungen durch Menschenhand.

Welche Maßnahmen den Artenschwund eindämmen können und wie möglicherweise eine Bewusstseinsänderung in Bezug auf die Bedeutung von Tieren angeregt werden kann, zeigt Dirk Steffens in einer neuen Episode der ZDF-Reihe "Faszination Erde – mit Dirk Steffens". Neben dem Schicksal von Orang-Utans lenkt der Wissenschaftsjournalist in "Aus Liebe zum Leben: Artenschutz" die Aufmerksamkeit auch auf Nashörner. Unter anderem weil sich viele Menschen in Asien heilende Wirkung von Nashornpulver versprechen, machen Wilderer in Südafrika unerbittlich Jagd auf das Horn der Tiere. Auf dem Schwarzmarkt bringt es annähernd so viel Geld wie die gleiche Menge Gold.

"Aus Liebe zum Leben: Artenschutz" bildet den Auftakt von drei neuen Folgen von "Faszination Erde". Am Sonntag, 15. November, folgt "Vulkane – Die unheimlichen Schöpfer" (19.30 Uhr) und eine Woche später zur gleichen Uhrzeit "Die Alpen – Nichts ist für die Ewigkeit".


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren