ProSieben geht einen ungewohnten Weg: Strahlen TV-Sender nach Anschlägen und anderen Tragödien heikle Sendungen gerne zu einem späteren Zeitpunkt aus, zieht der Münchener Privatsender eine Doku zum Thema "Waffenland USA" nach dem Massaker von Las Vegas vor.

Ursprünglich war die Reportage von Maike Greine als erste Episode der Reihe "Maike macht's" für November vorgesehen. Durch die Amoktat, bei der 59 Menschen bei einem Musikfestival durch Waffengewalt ums Leben kamen, erhielt die Thematik dringlichere Aktualität. Unter dem Label "Galileo Spezial" zeigt ProSieben den einstündigen Film nun am Sonntag, 15. Oktober 2017, 19.05 Uhr.

In "Waffenland USA" begibt sich Graine auf eine Reise durch die Vereinigten Staaten, um der Waffenvernarrtheit so manchen Bürger auf den Grund zu gehen. Neben dem Besuch einer Familie, die über 30 Waffen zu Hause lagert, steht auch ein Vergleich mit Deutschland auf dem Programm. Aktualität ist in jedem Fall garantiert: Maike Greine reiste erst im Sommer quer durch die USA.


Quelle: teleschau – der Mediendienst