Neue Netflix-Serie mit den Zwillingen

"Kaulitz & Kaulitz" – Tom und Bill Kaulitz ganz privat

06.07.2024, 11.25 Uhr
von Pamela Haridi
"Kaulitz & Kaulitz": Tom und Bill Kaulitz ganz privat in neuer Netflix-Doku.
"Kaulitz & Kaulitz": Tom und Bill Kaulitz ganz privat in neuer Netflix-Doku.  Fotoquelle: picture alliance / dts-Agentur

Sie können herrlich über sich selbst lachen, und das macht sie sympathisch. Sie reden offen über sich und ihre Gedanken, und das gibt ihren Fans das Gefühl, ihre Idole zu kennen. Mit „Kaulitz & Kaulitz“ startet Netflix am 25.06.2024 die Reality-Show über die Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz. Von der Show, die aus insgesamt acht Folgen besteht, heißt es, dass bisher noch nie veröffentlichte Einblicke in das rasante Privatleben der Stars gezeigt würden. Ob das stimmt, können wohl nur eingefleischte „Kaulitz“-Fans beurteilen. Schauen wir mal, was bisher über die neue Netflix-Doku bekannt ist.

„Kaulitz & Kaulitz“ – was bisher bekannt ist

Wenn Bill und Tom Kaulitz „zum ersten Mal (…) die Türen zu ihrem zu Hause öffnen“, dürfen sich die Zuschauer laut Netflix auf „einen exklusiven Blick in ihr Privatleben“ freuen. Im Podcast „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“ verriet Bill, dass sogar Einblicke in sein Schlafzimmer über die Bildschirme flimmern werden. Insgesamt besteht die Serie „Kaulitz & Kaulitz“ aus acht Folgen, in denen Themen wie das Leben im Rampenlicht, Familie und Karriere behandelt werden. Bei dem Format soll es sich um eine Mischung aus Realityfernsehen und Dokumentation handeln. Die Zwillinge wurden über achte Monate in ihrem Alltag begleitet.

Darunter sind Szenen aus ihrem Familienleben, dem Tokio-Hotel-Tourbus, einem Roadtrip durch die USA und ihrer internationalen Karriere zu verfolgen. Natürlich kommen auch Partys, Flirts und Drama nicht zu kurz. Erste Bilder zeigen Tom und Bill an unterschiedlichen Orten, wie beispielsweise am Strand, am Lagerfeuer vor einem Wohnwagen, vor einer Canyon-Kulisse sowie auf einem Schiff. Ob und wie viel von „The Übermodel“ und seit 2019 Ehefrau von Tom Kaulitz, Topmodel Heidi Klum (50), zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten.

Eigens kreierter Titelsong „Home“

Für die Netflix-Dokuserie haben die Kaulitz-Brüder einen eigenen Titelsong namens „Home“ geschrieben. In einem Interview mit Radio Energy schwärmt Bill: „Das ist für mich mein Lieblings-Tokio-Hotel-Song of all time.“ Es sei „der beste Song“, der sich auch als „Opener für Festivals“ eigne. Mit dieser Meinung steht er nicht alleine da, denn er bekomme „nur positives Feedback“ zur neuen Komposition. „Wir brauchten diesen Titelsong für diese Serie und da geht es um unser Leben, um L.A., auch um das ganze Reisen.“, erzählt Bill über die Entstehung von „Home“.

„Das Ganze ist auch ein bisschen dokumentarisch, weil wir auch in die Vergangenheit reisen. Okay, jetzt schreibt mal einen Song über Euer Leben. (…) Das war ein bisschen nerve-racking. Aber dann ist es geflutscht“, so Bill weiter. Der Stil sei „ein bisschen im „The Weekend“-Style“. Die Single „The Weekend“ von Tokio Hotel erschien am 10. Mai 2024.

Die berühmtesten Zwillinge Deutschlands

Im zarten Alter von 13 Jahren stand Bill Kaulitz vor der Jury von „Star Search“. Auch wenn er die Castingshow nicht als Sieger verließ, war dem damaligen „Dreikäsehoch“ klar, dass er ins Rampenlicht gehört. Bis dato traten die Zwillinge als Duo „Black Question Mark“ auf Stadtfesten und privaten Feiern mit selbstgeschriebenen Songs auf. In einem Club in ihrer Heimatstadt Magdeburg lernten sie 2001 Gustav Schäfer und Georg Listing kennen. Fortan traten sie als Quartett unter den Namen „Devilish“ auf. Bills Auftritt bei „Star Search“ war das Ergebnis einer verlorenen Wette; im Achtelfinale schied er dann aus. Der Auftritt war dennoch alles andere als erfolglos, denn der Musikmanager Peter Hoffmann nahm den Knirps genauer unter die Lupe. Offensichtlich sah Hoffmann das große Talent, dass in ihm und seinen Bandkollegen schlummerte. „Devilish“ wurde von Universal unter Vertrag genommen.

Unter dem neuen Bandnamen „Tokio Hotel“ veröffentlichten die Musiker 2005 ihren Hit „Durch den Monsun“. Zusammen mit dem Album „Schrei“ gelang der Band der Durchbruch. Über Nacht wurden die Teenager zu Superstars. Sogar in Japan sang man „Deutsch“. Der Rest ist Geschichte. Als der Rummel zunahm und die Jungs sich nirgends mehr privat ungestört aufhalten konnten, verlagerten sie ihren Lebensmittelpunkt samt Familie im Jahr 2010 in die USA, nach Los Angeles. Das berühmteste Zwillingspaar Deutschlands schrieb wahrlich eine einmalige Familien- und Erfolgsgeschichte.

„Kaulitz & Kaulitz“ – die Antwort auf „bewegende“ Fragen

Trotz ihres Wegzuges über den großen Teich blieben Tim und Bill Kaulitz ihren Fans in Deutschland stets nah. „Kaulitz & Kaulitz“ macht sie nun noch greifbarer. Die Vorstellungen der Fans verwandeln sich in reale Bilder und Eindrücke, wenn das Leben der Musiker, Podcaster und Entertainer aus verschiedenen Perspektiven genau beleuchtet wird. Endlich werden Fragen wie „Wer ist Mutter Charlottes Lieblingssohn?“, „Wurden die Zwillinge bei der Geburt vertauscht?“ oder „Was hat es mit Bills geheimer Kreditkarte auf sich?“ eine Antwort erhalten.

„Kaulitz & Kaulitz“ wurde von Otto Steiner für Constantin Entertainment produziert. Michael Schmitt agierte als Autor und Regisseur; Executive Producer war Per Lars Eppmann und Caroline Rußwurm die Producerin. Ab 25.06.2024 nur auf Netflix.

 

Das könnte Sie auch interessieren