15.04.2021 "LOL" bei Amazon Prime

"Last One Laughing": Neue Folgen im Stream abrufbar

von Antje Rehse
Michael "Bully" Herbig ist Gastgeber von "LOL: Last One Laughing" bei Amazon Prime Video.
Michael "Bully" Herbig ist Gastgeber von "LOL: Last One Laughing" bei Amazon Prime Video.  Fotoquelle: 2020 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Oder besser gesagt: Wer zuletzt lacht, gewinnt. In einer neuen Amazon-Show werden Comedians stundenlang zusammen eingesperrt. Nur lachen dürfen sie nicht.

Gastgeber der Comedy-Show "LOL: Last One Laughing" (hier im Stream bei Amazon schauen) ist Michael "Bully" Herbig. Er darf dabei zusehen, wie Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Wigald Boning, Torsten Sträter, Rick Kavanian, Mirco Nontschew und Teddy Teclebrhan alles dafür tun, ihre Mitstreiter zum Lachen zu bringen. Und vor allem, sich selbst jedes noch so kleinste Grinsen zu verkneifen.

Wer lacht oder grinst, fliegt raus. Wer am Ende als letzter lacht, dem winkt ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro, das für einen guten Zweck gespendet wird. Wer sich schon einmal im Internet entsprechende Nicht-Lachen-Challenges angeschaut hat, weiß: Während die Beteiligten sich einen abbrechen, werden beim Zuschauer die Lachmuskeln erst recht beansprucht. 

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Gastgeber Michael "Bully" Herbig hat dabei die einfachste Aufgabe. Er muss nur aufpassen, dass niemand lacht, darf sich selbst aber köstlich amüsieren. "Denken Sie nur mal an die Schule. Jeder weiß doch, wie es ist, wenn man nicht lachen darf. Es wird einfach immer schlimmer! Und so ging es den Kollegen in dieser Show und zwar sechs Stunden lang am Stück", sagt Michael Bully Herbig. "Ich hab' mir vor Lachen fast in die Hosen gemacht!"

Zwei Episoden in der Woche

Zu sehen sind die insgesamt sechs Folgen jedoch nicht am Stück. Die ersten beiden Folgen sind seit dem 1. April im Stream verfügbar, am Donnerstag, 8. April, wurden die Episoden 3 und 4 veröffentlicht und eine Woche später, am 15. April, die letzten beiden Folgen der ersten Staffel.

Barbara Schöneberger stufte sich derweil selbst als völlig ungeeignet für das Format ein. Dennoch würde sie sofort wieder mitmachen. "Jede Sekunde in diesem Raum hat sich gelohnt. Ich habe noch niemals so etwas Tolles gemacht", sagt die Entertainerin im Interview. "Dieser Druck, lachen zu wollen, es aber nicht zu dürfen, besitzt eine völlig neue Humorqualität. Ich habe dabei gelernt, dass Vorfreude die schönste Freude ist. Zu wissen, dass ich gleich lachen muss, genoss ich fast mehr als das tatsächliche Lachen."

"'LOL: Last One Laughing' war bereits ein Hit bei Prime Video in Japan, Mexiko und zuletzt Australien", sagt Philip Pratt, Head of German Originals, Amazon Studios. "Ich freue mich besonders, dass wir für unsere deutsche Version nicht nur zehn der beliebtesten Comedy-Stars des Landes gewinnen, sondern mit Michael Bully Herbig als Gastgeber quasi die Kirsche auf die wunderbare Comedy-Torte setzen können."

Ob es eine zweite Staffel geben wird, ist derzeit nicht bekannt. Der Erfolg der ersten Episoden spricht jedoch für eine Verlängerung.

Das könnte Sie auch interessieren