ZDF-Doku

Wie das Start-up BioNTech die Welt veränderte

von Christopher Schmitt

Der mRNA-Impfstoff hat in der weltweiten Corona-Lage zumindest vorübergehend für etwas Entspannung gesorgt. In der "ZDFzeit"-Doku wird die Geschichte von Uğur Şahin und Özlem Türeci von BioNTech und Ingmar Hoer von CureVac erzählt.

ZDF
ZDFzeit: Alles auf eine Karte – Der Wettlauf um den Impfstoff
Dokumentation • 02.11.2021 • 20:15 Uhr

Der erste Covid-19-Fall in Deutschland wurde am 27. Januar 2020 bekannt: Ein 33-jähriger Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto infiziert sich bei einer aus China angereisten Kollegin. Bereits drei Tage zuvor erkennen zwei Biotechnologie-Pioniere hierzulande die Gefahr des Coronavirus und setzen parallel alle Hebel in Bewegung, um den ersten zugelassenen Impfstoff auf mRNA-Basis zu entwickeln.

Einer trägt den Namen Uğur Şahin und führt gemeinsam mit seiner Frau Özlem Türeci das Mainzer Start-up BioNTech – die Gewinner dieser Geschichte. Der andere heißt Ingmar Hoerr und gründete bereits im Jahr 2000 mit weiteren Forschern die Firma CureVac, welche schließlich die Erwartungen enttäuschen sollte. Die Dokumentation "Alles auf eine Karte – Der Wettlauf um den Impfstoff" von Christina Gantner widmet sich dem Zweikampf der deutschen Firmen, um einen medizinischen Meilenstein.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Lange wurde gerätselt, ob es überhaupt jemals ein Vakzin gegen das Coronavirus geben wird. Zudem dauert die Entwicklung eines Impfstoffs in den meisten Fällen länger als zehn Jahre, Şahin und Türeci schafften es – auch dank enormer Ressourcen-Konzentration – in unter einem Jahr. Der dramatische Wettlauf zwischen CureVac und BioNTech wird im "ZDFzeit"-Film von den Protagonistinnen und Protagonisten selbst erzählt: Uğur Şahin, Özlem Türeci und Ingmar Hoerr berichten aus erster Hand. Was gab letztlich den Ausschlag, dass ein Start-up aus Mainz weltberühmt wurde, während das Unternehmen aus Tübingen das Nachsehen hatte?

Die Aussagen der mRNA-Avantgarde sollen jedoch nicht für sich stehen, sondern bedürfen einer Einordnung. Selbige sollen die mRNA-Forscherin Katalin Karikó sowie die BioNTech-Mitarbeiter Valeska Schilling, Oliver Hennig und Sean Marrett leisten. Neben weiteren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medizin, Politik und Wirtschaft kommen auch die Investoren Andreas und Thomas Strüngmann sowie der ehemalige CureVac-Mitbegründer Steve Pascolo zu Wort.

Markanten Momenten, die wichtige Etappen auf dem Weg zum fertigen Impfstoff markieren, wird in der Dokumentation besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Sie werden anhand von Reenactments rekonstruiert. Grafische Darstellungen sollen zudem das komplexe wissenschaftliche Vorgehen veranschaulichen.

ZDFzeit: Alles auf eine Karte – Der Wettlauf um den Impfstoff – Di. 02.11. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren