"Der Reiz des Bösen"

"Tatort" aus Köln: Traumatische Romanzen

14.09.2021, 13.13 Uhr
Ballauf und Schenk ermitteln.
Ballauf und Schenk ermitteln.  Fotoquelle: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Häftlinge, die dank eines Brieffreundschaftsportals zu Heiratskandidaten werden: ein sensibles Thema. Im neuesten Kölner "Tatort: Der Reiz des Bösen" müssen Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) sich mit einem Serientäter beschäftigen, der Frauen auf brutale Art tötet und seinen Opfern anschließend die Augen mit einem Gürtel verbindet.

Pikant: Die Verbrechen geschehen im Umfeld der Menschen, die sich über das Portal kennengelernt haben. Hat vielleicht einer der zahlreichen Häftlinge, oftmals ehemalige Gewaltverbrecher, damit zu tun? Ist ein eifersüchtiger Ex-Freund der Täter? Oder steckt eine andere Wahrheit dahinter? Zumindest Assistent Jütte hat so eine Ahnung.

Ballauf und Schenk graben sich tief in eine Welt ein, in der Vorurteile und Tatsachen, Traumata und aktuelle Konflikte kaum voneinander zu unterscheiden sind. Ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt. Denn der Täter wird wieder zuschlagen.


Quelle: mi
Das könnte Sie auch interessieren