Schönheit aus Haiti: Garcelle Beauvais
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Garcelle Beauvais

Lesermeinung
Geboren
26.11.1966 in St. Marc, Haiti
Alter
54 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Garcelle Beauvais wanderte im Alter von sieben Jahren mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter in die USA aus. Während ihre Mutter in New York eine Ausbildung zur Krankenschwester machte, besuchte Garcelle dort die Schule. Nach einem Zwischenstopp in Massachusetts zog die Familie um nach Miami, Florida. Dort gab Garcelle 1985 an der Seite von Don Johnson in einer Episode von "Miami Vice" ihr Debüt als Schauspielerin. Produzent Michael Mann besetzte sie danach auch in seinem Psychothriller "Roter Drache" (1986).

Im Alter von siebzehn Jahren startete Garcelle Beauvais, unterstützt von ihrer Familie und ihren Freunden, eine Karriere als Model. Sie stand bald für zahlreiche Anzeigen und Werbespots vor der Kamera und unterschrieb einen Vertrag bei der renommierten Agentur Ford Models in New York. Unter anderem warb sie für Avon, Clairol und Mary Kay Kosmetika. Außerdem konnte man sie in Katalogen von Neiman Marcus, Nordstroms und Macy's bewundern. Ihr Bild hat die Magazine "Ebony" und "Essence" geziert, und sie ging für Calvin Klein und Isaac Mizrahi auf den Laufsteg. Im Jahr 1991 begann sie, sich mehr für die Schauspielerei zu interessieren.

Garcelle zog nach Los Angeles, um ihrer Karriere einen neuen Fokus zu geben. Zu ihren frühen TV-Erfolgen zählte ihre Rolle als smartes, ehrgeiziges junges Model in Aaron Spellings Serie "Models, Inc.". Danach machte sie in Werbespots für Diet Coke und - an der Seite von Star-Komiker Jerry Seinfeld - für American Express auf sich aufmerksam und spielte in einem Musikvideo von R. Kelly eine Zicke. Im Kino sah man sie an der Seite von Eddie Murphy in der Komödie "Der Prinz von Zamunda" (1988). Will Smith war einer ihrer Partner in "Wild Wild West" (1999), eine gelungene Mischung aus Western und Sciencefiction von Barry Sonnenfeld.

Neben Jon Voight, Gil Bellows und Richard T. Jones stand sie 2000 für das TNT-TV-Movie "Second Sting" vor der Kamera, 2001 entstand die belanglose Komödie "Die doppelte Nummer". Nicht viel besser war Joel Schumachers Actionkomödie "Bad Company" (2002) und auch "Barbershop 2" (2003). 2006 schließlich sah man Garcelle Beauvais in dem Katastrophenthriller "10.5 - Apokalypse".

Weitere Filme und Serien mit Garcelle Beauvais: "Alles dreht sich um Bonnie" (Serie), "New York Cops - NYPD Blue" (Serie, beide 2004), "American Gun" (2005), "Women in Law" (Serie, 2006), "Eyes" (Serie, 2005-2007), "The Cure", "Ich weiß, wer mich getötet hat" (2007).

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN