Passengers
Spielfilm, Abenteuerfilm • 15.04.2021 • 20:15 - 22:35
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Vergeblich versuchen die Passagiere Aurora (Jennifer Lawrence) und Jim (Chris Pratt) die drohende Katastrophe abzuwenden.
Vergrößern
Aurora (Jennifer Lawrence) und Jim (Chris Pratt) müssen den Schaden am Raumschiff eigenhändig beheben.
Vergrößern
Aurora (Jennifer Lawrence) und Jim (Chris Pratt) suchen nach der Ursache für die Fehlfunktion.
Vergrößern
Jim (Chris Pratt) verzweifelt, weil bei diesem hochkomplexen Raumschiff ein Zwischenfall wie sein verfrühtes Erwachen aus dem Tiefschlaf, einfach nicht vorgesehen ist.
Vergrößern
Leider hat Regisseur Morten Tyldum mit der Sci-Fi-Romanze "Passengers" nicht den großartigen Film abgeliefert, den viele von ihm und seiner Starbesetzung (Jennifer Lawrence und Chris Pratt) erwartet haben.
Vergrößern
Allmählich dämmert es Aurora (Jennifer Lawrence) und Jim (Chris Pratt), was auf dem Raumschiff schiefläuft.
Vergrößern
Jim (Chris Pratt) und Aurora (Jennifer Lawrence) lernen sich kennen und lieben.
Vergrößern
Aurora (Jennifer Lawrence) will erst einmal nichts mehr mit Jim (Chris Pratt, Mitte) zu tun haben, nachdem der Androide (Michael Sheen) ihr versehentlich verraten hat, dass ihr Liebster sie aus dem künstlichen Tiefschlaf aufgeweckt hat.
Vergrößern
Der Barmann Arthur (Michael Sheen), ein Androide, hat immer einen guten Spruch oder Ratschlag parat.
Vergrößern
Junge Superstars vereint: Jennifer Lawrence und Chris Pratt.
Vergrößern
Originaltitel
Passengers
Produktionsland
USA, AUS
Produktionsdatum
2016
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 05. Januar 2017
Spielfilm, Abenteuerfilm

Egoistisch aus der Einsamkeit

Von Jasmin Herzog

Mit dem atemberaubenden Raumschiff aus der Sci-Fi-Romanze "Passengers" möchte man unbedingt auch einmal reisen – mit seinem schrägen männlichen Protagonisten allerdings lieber nicht.

Lange fand sich Jon Spaihts Drehbuch zu "Passengers" auf der so genannten Schwarzen Liste wieder: der Liste jener noch unverfilmter Drehbücher, die den Filmschaffenden im jeweiligen Jahr am besten gefallen haben. Das Interesse der Studios war geweckt, doch die Umsetzung gestaltete sich schwierig. Stars kamen und gingen, die Regisseure sowieso. Anfang 2017 brachte Morten Tyldum ("The Imitation Game") die Sci-Fi-Romanze endlich in die Kinos, mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt in den Hauptrollen. VOX wiederholt den Film nun zur Primetime.

Zunächst befinden sich alle 5.000 Passagiere an Bord des Raumschiffs im künstlichen Tiefschlaf. Dies hat einen einfachen Grund: Die Reise zu dem verheißungsvollen Kolonie-Planeten "Homestead II" dauert 120 Jahre. Vier Monate vor Ankunft sollen alle automatisch geweckt und auf die Kolonisation vorbereitet werden. Doch als nach 30 Jahren Reisezeit das Raumschiff bei einem Meteoritenhagel beschädigt wird, kommt es zu einer Fehlfunktion. Maschinenbauer Jim Preston (Chris Pratt) erwacht als Einziger und hat keine Möglichkeit, in den Schlafmodus zurückzukehren. Sein einziger Gesprächspartner auf diesem von genialen Produktionsdesignern entworfenen Raumschiff ist Arthur (hinreißend: Michael Sheen), ein Androide, der die Bordbar schmeißt.

Mission gescheitert

Jim durchläuft verschiedene Stadien, er arrangiert sich nach und nach mit seiner Situation und der Einsamkeit. Dabei beweist Pratt, der Star aus "Guardians of the Galaxy", einmal mehr sein komisches Talent. Nach einem knappen Jahr setzt sich jedoch allmählich die Verzweiflung durch und Jim fällt die fatale Entscheidung, die wunderschöne Autorin Aurora Lane (Jennifer Lawrence) aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Eine Entscheidung, die man nicht nur als extrem egoistisch, sondern durchaus auch als sexistisch werten kann. Er verdammt die hocherotische Blondine damit dazu, ihr restliches Leben allein mit ihm auf dem Schiff zu verbringen.

Ohne Hemmungen inszeniert der Regisseur seinen weiblichen Superstar in dessousartigen Badeanzügen und ähnlichen Fummeln und lässt Handwerker-Jim dafür alle anfallenden Reparaturarbeiten übernehmen. Klare Rollenverteilung also. Die erkennbar angestrebte Mischung aus einem großen Liebesepos à la "Titanic" und Science-Fiction-Filmen wie "2001" oder "Gravity" gelingt einfach nicht. Mission gescheitert.

Passengers – Do. 15.04. – VOX: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Der Trailer zu "Passengers"

top stars
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Waldemar Kobus als Vater Rudi König in "Die LottoKönige".
Waldemar Kobus
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Anja Kling  in "Allein gegen die Angst"
Anja Kling
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Überzeugt auf der Leinwand und dem Bildschirm: James Caviezel
James Caviezel
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Autor und Schauspieler: Dominic Raacke, hier als
Ermittler in der Tatort-Episode "Oben und unten"
Dominic Raacke
Lesermeinung
Ronald Zehrfeld in "Das unsichtbare Mädchen".
Ronald Zehrfeld
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Die Region rund um den Bodensee lässt sich wunderbar mit dem Fahrrad erkunden.
Reise

Unterwegs auf dem Bodensee-Radweg

Der Bodensee-Radweg zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Radfernwegen Europas und führt auf rund 270 Kilometern durch Deutschland, Österreich und die Schweiz einmal rund um den See.
Jen Majura (l.) und ihre Bandkollegen.
HALLO!

Jen Majura

Die gebürtige Stuttgarterin Jen Majura ist seit 2015 Teil der Multi-Platin-Rocker von Evanescence, die kürzlich mit ihrem neuen Album "The Bitter Truth" in 22 Ländern auf Platz 1 der Album-Charts geschossen sind. prisma sprach mit der sympathischen Gitarristin über einen wahr gewordenen Traum.
Das Pfahlbaumuseum in Mühlhofen-Unteruhldingen.
Reise

Pfahlbauten am Bodensee: Hingucker mit langer Geschichte

Die Pfahlbausiedlungen an den Seen des Alpenvorlandes aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit zählen zu den herausragenden archäologischen Fundstätten Europas. Aufgrund ihrer besonderen Bedeutung für die frühe Geschichte der Menschheit stehen sie heute unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes.
Prof. Dr. Steffen Schön ist Ärztlicher Leiter des Internistischen Zentrums und Chefarzt der Klinik für Kardiologie,
Angiologie, Pulmologie und internistische Intensivmedizin sowie Ärztlicher Direktor am Helios-Klinikum Pirna.
Gesundheit

Was ein krankes Herz mit dem Körper macht

Je früher eine Herzschwäche und ihre Ursache erkannt wird, desto besser kann ein kritischer Verlauf der Erkrankung verhindert werden.
Der Pomeranzengarten Leonberg.
Nächste Ausfahrt

Leonberg-West: Pomeranzengarten Leonberg

Auf der A8 von Karlsruhe nach München begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss48 das Hinweisschild "Pomeranzengarten Leonberg". Wer die Autobahn hier verlässt und der B295 folgt, gelangt zu der schönen Gartenanlage unterhalb des Schlosses Leonberg.
Rund 1,8 Millionen Menschen traten 2020 erstmals in die Pedale, um Urlaub mal anders und aktiver als vielleicht gewohnt zu erleben
Reise

Eine andere Art von Urlaub

Mit allen Sinnen rein ins Abenteuer. Natur erleben, den Wind spüren, ein Gefühl von Freiheit bekommen – all das bietet die Reise mit dem Rad.