Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev ist wieder vergeben. Seine neue Freundin dürfte zumindest den treuen Zuschauern von "Germany's Next Topmodel" bekannt vorkommen.

Wie die Zeitschrift "Gala" in ihrer am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtete, ist die Neue an der Seite des 22-Jährigen Model und Influencerin Brenda Patea. Sie hat 2017 bei der Castingshow "Germany's next Topmodel" teilgenommen und wurde Zehnte. "Ja, wir sind ein Paar", wurde Zverev in der "Gala" zitiert. "Wir haben uns anfangs auf Englisch unterhalten, bis wir merkten, dass wir beide Deutsch sprechen", erinnert sich Patea im "Gala"-Gespräch. Die 26-Jährige hat den Tennis-Star Ende Oktober in einem Café in Paris kennengelernt. Weiter verriet sie, dass sie besonders seine Ehrlichkeit liebe. "Er ist niemand, der sich verstellt."

Im Interview mit dem Sender RTL äußerte sich Patea bereits genauer zu ihrem Kennenlernen. "Ich war in Paris, im Café. Und er war dann auch dort. Wir haben Blicke getauscht, dann kam er einfach und hat mich angesprochen", erzählte sie. Man habe sich spontan verabredet und bereits am nächsten Tag getroffen.

Anfangs habe sie noch nicht gewusst, wer er ist. Doch habe man sich "sofort verstanden, das war sympathisch, lustig", verriet die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin. Sie habe "einfach Respekt vor seiner Arbeit" kommentierte Patea die Tenniserfolge ihres neuen Freunds. "Aber ich würde nicht sagen, dass das, was er macht, mich irgendwie nervös macht." Gleichwohl waren sich beide zunächst nicht sicher, ob sie ihre Beziehung öffentlich machen sollten, haben sich dann aber doch dafür entschieden. "Wir haben gesagt: 'Ok, wir sind zusammen. Wir stehen dazu.' Und das kann auch ruhig jeder wissen."

Bereits vor zwei Wochen kochte die Gerüchteküche hoch, als beide zur selben Zeit in London waren. Sie postete auf Instagram ein Bild von sich vor dem London Eye und berichtete in ihren Storys von den ATP-Finals in der britischen Hauptstadt. Zverev nahm zeitgleich an dem Turnier teil. 


Quelle: teleschau – der Mediendienst