RTL-Sondersendung

Angela Merkel im Interview zur Corona-Krise

Deutschland braucht Antworten: Unter diese Motto senden RTL und n-tv am Donnerstagabend ein Interview mit Kanzlerin Angela Merkel. Im Anschluss wird im Internet diskutiert.

In der anhaltenden Corona-Krise gibt es stetigen Redebedarf: Am Donnerstag, 4. Februar (20.15 Uhr), stellt sich Angela Merkel deshalb den Fragen von Moderatorin Frauke Ludowig und RTL/ntv-Politikchef Nikolaus Blome. Sowohl RTL als auch ntv nehmen das 15-minütige Interview mit der Bundeskanzlerin, welches unter dem markigen Sendungstitel "Corona-Krise – Deutschland braucht Antworten" laufen wird, kurzfristig ins Programm auf. Das Gespräch soll zwei große Themenfelder der Krise abdecken: erstens die aktuellen Impfplanungen und zweitens die Lockdown-Auswirkungen auf die Menschen in Deutschland.

Bei der Aufarbeitung dringender Fragen rund um die Corona-Krise soll das Interview mit Kanzlerin Merkel, für das sich alle weiteren Sendungen 15 Minuten nach hinten verschieben, nur der Anfang sein. Gerhard Kohlenbach, Chefredakteur Nachrichten bei RTL News, betont, dass 2021 ein politisch enorm wichtiges Jahr wird. "Das Interview mit der Bundeskanzlerin markiert den Auftakt in ein besonderes Wahljahr. Die Pandemie wird unser Leben noch viele Monate lang bestimmen." RTL erhofft sich vom Interview offenbar klare Worte der Kanzlerin zur Pandemie-Lage: "Täglich berichten uns unsere Zuschauer, was sie beschäftigt und bedrückt. Wir wollen Antworten und bieten Orientierung", so Kohlenbach weiter.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Sonja Schwetje, Chefradekteurin ntv und Netzwerke bei RTL News, ergänzt: "Als größtes privates Medienunternehmen in Deutschland ist es unser Anspruch, die politischen Entscheidungen kritisch zu begleiten und mit Fakten zur Meinungsbildung beizutragen." Dementsprechend will man dem Publikum auch im Anschluss ans Gespräch die Chance geben, die Aussagen Merkels einzuordnen.

Denn nach der Sondersendung im linearen Programm können Interessierte auf RTL.de die Call-In-Sendung "Nach dem großen Merkel-Interview – Jetzt. Diskutiert. Deutschland." verfolgen und sich beteiligen. Auch hier sind Frauke Ludowig und Nikolaus Blome im Einsatz. Unter der kostenlosen Nummer 0800-2008008 erhalten Nutzer die Möglichkeit, ab 20.15 Uhr Kommentare zu Merkels Erläuterungen abzugeben sowie Nachfragen dazu zu stellen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren