Preisverleihung im BR

"Bayerischer Kabarettpreis 2020": Ernsthafter Humor für ernste Zeiten

von Rupert Sommer

Der Bayerische Rundfunk vergibt wieder einmal seine renommierten Auszeichnungen für "ausgezeichnete Satire". Mit Max Uthoff aus der ZDF-"Anstalt" hat man einen würdigen Hauptsieger gewählt.

BR
Bayerischer Kabarettpreis 2020
Unterhaltung • 29.10.2020 • 21:00 Uhr

Es ist nicht unbedingt die Zeit für läppisches Witzeln. Schon allein deswegen nicht, weil in diesem Ausnahmejahr auch den humorvollsten Bühnenkünstlern angesichts von Auftrittsbeschränkungen und leeren Sälen selbst oft das Lachen vergangenen sein dürfte. Trotzdem – und vermutlich gerade deswegen als Zeichen der Unterstützung – hält der Bayerische Rundfunk an der alljährlichen Verleihung "Bayerischer Kabarettpreis 2020" im BR-Fernsehprogramm fest. Und mit Max Uthoff ereilt den Hauptpreis ein besonders guter Kandidat: Der Bühnenpartner von Claus von Wagner aus der ZDF-Reihe "Die Anstalt" ist ein scharfzüngiger, streitbarer Satiriker mit breitem Hintergrundwissen.

Durch den Abend führt Django Asül, der selbst als Meister des feinsinnigen, dann aber auch mal derben Politiker-"Derbleckns" gilt. Er gibt nicht nur dem Hauptsieger, sondern auch den Kollegen Tahnee für den "Senkrechtstarter-Preis", Sebastian Krämer für den "Musikpreis" und WDR-Legende Maren Kroymann für den späten "Ehrenpreis" die Bühne frei. Außerdem sorgt Asül nicht nur für Heiterkeit im Corona-konform spärlich gefüllten Saal, sondern weist auch den hochkarätigen Laudatoren wie Sebastian Pufpaff, Piet Klocke, Lisa Politt und Walter Sittler jeweils ihren Platz im Ablauf zu.

Die Preisverleihung in München findet am Montag, 26. Oktober, statt. Wenige Tage später wird sie am Donnerstag, 29. Oktober, um 21.00 Uhr, im BR-Fernsehen ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren