24.06.2020 "Beauty & The Nerd"

Aus für die Elfenohren? Jetzt werden die Nerds umgestylt!

Bei "Germany's next Topmodel" gehört die Umstyling-Folge regelmäßig zu den Favoriten der Zuschauer. Schließlich ist Drama garantiert. Wird das bei "Beauty & The Nerd" genauso?

Schnipp, schnapp, Haare ab? Was bei "GNTM" regelmäßig für Tränen bei den Kandidatinnen sorgt, denen Heidi Klum und ihr Team eine Kurzhaarfrisur verpassen wollen, ist beim Umstyling der Nerds bei "Beauty & The Nerd" (Donnerstag, 20.15 Uhr bei ProSieben) höchstens ein Randaspekt. Hier geht es um viel essenziellere Entscheidungen: Weg mit den Elfenohren!

"Die Nerds werden sich heute von ihrem alten Ich verabschieden und bekommen einen Look, den ich für sie ausgesucht habe", kündigt der Designer und ehemalige "GNTM"-Juror Thomas Rath das große Umstyling an: "Dabei möchte ich den Nerds viel mitgeben, besonders Selbstbewusstsein."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die Elfenohren gehören zu Elias. Der 24-Jährige aus Sachsen lebt seine Liebe für Fantasy auch optisch aus. Doch Elias zeigt sich fleixibel. "Bisher war ich einfach immer dieser Kerl, der nichts so richtig mit sich anfangen konnte. Genau das möchte ich jetzt verändern", sagt er.

Auch die anderen Nerds setzen große Hoffnungen in das Umstyling. Doch nicht jeder bekommt einen neuen Look von echten Styling-Profis verpasst. Das Umstyling müssen sich die Spiel-Paare in herausfordernden Challenges erkämpfen. Über Sieg oder Niederlage urteilt dann Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. "Ich will das Make-Over und ich will noch mehr Chancen bekommen, um mich wirklich beweisen zu können!", sagt Jenny.

Gehören Jenny und der Elfen-Nerd Elias zu den Gewinnern? Und wer entpuppt sich mit der Hilfe von Modeschöpfer Thomas Rath am Ende als echter Hingucker? Das zeigt ProSieben am Donnerstag (25. Juni) ab 20.15 Uhr in einer neuen Folge von "Beauty & The Nerd".


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren