Schauspieler

Ottfried Fischer hat wieder geheiratet: Hochzeit im Rollstuhl und mit 15 Gästen

von Christian Horwedel

Seit 13 Jahren sind Ottfried Fischer und Simone Brandlmeier "das perfekte Team". Nun haben sie geheiratet – und nur zum Jawort wurde der Mund- und Nasenschutz kurz abgelegt.

Sein Rollstuhl war mit Blumen geschmückt, seine Frau trug ein bodenlanges Kleid mit Schleppe, die Eheringe sind eine Sonderanfertigung: Nach 13 Jahren Beziehung haben Ottfried Fischer (66) und Simone Brandlmeier (49) am Freitag in Passau unter Ausschluss der Öffentlichkeit geheiratet, wie "Bild" schreibt.

Nur 15 Freunde und Familienmitglieder waren dabei, ursprünglich sollten es 100 sein. Gegenüber der Zeitung gestand der Kabarettist und Schauspieler, der wegen seiner Parkinson-Erkrankung im Rollstuhl sitzt, nervös gewesen zu sein. "Wir haben zu Beginn der Corona-Zeit beschlossen zu heiraten. Ich wusste schon immer, dass ich Simone heiraten will. Aber durch die Corona-Krise wurde uns dieses Zeichen der Verbundenheit besonders wichtig", so der ehemalige "Bulle von Tölz"-Darsteller. "Wir sind seit 13 Jahren das perfekte Team!"

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Nach dem Termin auf dem Standesamt ging es weiter in ein Restaurant. Um die Gäste zu schützen, habe man den ganzen Tag penibel auf Corona-Schutzmaßnahmen geachtet, erklärte Fischer – selbst bei der privaten Feier. "Um Missverständnisse zu vermeiden, haben wir den Mundschutz beim Jawort aber abgelegt." Bevor das Paar seine kirchliche Hochzeit feiert, wollen sie für die Flitterwochen in die Berge fahren. Für beide ist es die zweite Ehe.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren