Von Impfdebatte bis Klimawandel

Sandra Maischberger spricht in Exklusiv-Interview mit Bill Gates

Namhafter Gesprächspartner für Sandra Maischberger: Die ARD-Polittalkerin spricht ein einem Exklusiv-Interview mit Bill Gates. Die Themen: Coronakrise, Impfungen und der Klimawandel.

Politiker von hohem nationalen Rang begrüßt Sandra Maischberger regelmäßig in ihrem Polittalk "maischberger. die woche". Doch dieser Gesprächspartner dürfte selbst für die erfahrene Moderatorin eine Besonderheit sein: In einem für den deutschsprachigen Raum exklusiven TV-Interview spricht Maischberger mit Bill Gates. In voller Länge gibt es das Interview am Donnerstag, 18. Februar, um 21.45 Uhr, bei tagesschau24 zu sehen. Schon tags zuvor, am Mittwoch, 17. Februar, werden Ausschnitte des Gesprächs um 22.50 Uhr in "maischberger. die woche" ausgestrahlt.

Ein Thema des Interviews ist der Impffortschritt im Kampf gegen das Coronavirus. Bis Ende 2021 geht Gates von einer weitgehend flächendeckenden Impfquote in den reichen Ländern aus. Außerdem glaubt er Milliardär an die Wirksamkeit der Vakzine gegen Corona-Mutanten. "Aber für den Rest der Welt wird es noch sehr viel Großzügigkeit erfordern. Wenn wir es schaffen, sollte bis 2022 die ganze Welt durchgeimpft sein", hoffte Gates. Dass er während der Pandemie ins Zentrum von Verschwörungstheorien geriet, kann der Philanthrop indes nicht nachvollziehen: "Es ist sehr schwer zu verstehen, warum ich den Wunsch haben sollte, Menschen zu überwachen."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Neben der Coronakrise spricht Sandra Maischberger mit Bill Gates auch über den Klimawandel. Dahingehend mangele es an einem Plan – und das, obwohl ein Riesenwandel nötig sei, betonte Gates: "Traurigerweise kann der Klimawandel nicht so schnell und nicht so einfach bekämpft werden wie durch Herstellung eines Impfstoffs." Helfen könne ein Unternehmen, das er unterstütze, wie Gates ausführte. Die Firma habe "supersichere Kernkrafttechnologie" entwickelt. Neben der Coronakrise und dem Klimawandel gibt Gates auch seltene Einblicke in sein Privatleben und äußert sich zur US-Politik und Donald Trump.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren