Die Welt muss gerettet werden – vor einem skrupellosen Cyber-Gangster: Regisseur Michael Mann schickt Chris Hemsworth in "Blackhat" als Super-Hacker auf eine blutige Jagd.

Es ist ein Thema, das wirklich Angst machen kann: Die vielfältigen Scharmützel, die sich in den letzten Jahren um digitale Kriminalität drehten, verleihen Michael Manns Hacker-Thriller "Blackhat" (2014) eine brisante Aktualität. Dennoch wissen Kenner, wie schwer es ist, ziemlich nerdige Computer-Zusammenhänge filmisch ansprechend zu gestalten.

Dem Thriller-Drama, das nun am späten Montagabend im ZDF seine deutsche Free-TV-Premiere feiert, gelingt dies nur beschränkt: Es ist eine wilde Hatz, die nur in den Momenten überzeugt, wenn echte Knarren und keine Computer-Mäuse zum Einsatz kommen. Der Kampf gegen den Über-Schurken führt in klassischer Action-Manier über Hongkong nach Jakarta: Blutspritzer bewegen eben doch mehr als Bits und Bytes.


Quelle: teleschau – der Mediendienst