Film bei VOX

"Bo und der Weihnachtsstern": Ein Halleluja für einen Esel

von Sarah Schindler

Die Weihnachtsgeschichte – erzählt aus der Perspektive eines niedlichen Zwergesels und seiner Freunde. Auch wenn es oftmals an Tempo und etwas Tiefgang fehlt, ein passender Film für einen Familien-Adventsabend.

VOX
Bo und der Weihnachtsstern
Kinderfilm • 12.12.2020 • 20:15 Uhr

Die Geschichte von Jesu Geburt und dem damit verbundenen Weihnachtsfest ist allgemein bekannt. Doch was in den Monaten davor geschah, wissen nur die Bibeltreuen – und fortan die VOX-Zuschauer, die sich die Free-TV-Premiere "Bo und der Weihnachtsstern" (2017) ansehen. Der Zwergesel Bo und seine tierischen Freunde erzählen aus ihrer Sicht, was es mit Maria, Josef und ihrer beschwerlichen Reise nach Bethlehem auf sich hat. Mit dabei sind ein störrisches Langohr, eine äußerst freche Taube, ein zuckersüßes Anarchoschaf, drei vorwitzige Kamele und noch allerhand weitere pelzige Freunde, die vor allem Kindern den Zugang leicht machen.

Zwergesel Bo (Stimme: Tobias Nath) ist sein Leben als Nutztier in einer Mühle leid. Er strebt nach mehr, und so büxt er eines Tages aus. Auf seiner Suche nach der königlichen Garde, der er sich anschließen möchte, trifft er auf Maria (Giuliana Jakobeit) und Josef (Tim Knauer). Maria, hochschwanger, nimmt Bo bei sich auf. Gemeinsam macht sich das Gespann auf den Weg nach Bethlehem zur Volkszählung. Aber der Weg ist steinig, denn König Herodes (Lutz Riedel) lässt sie verfolgen, mit der Absicht, Maria und dadurch auch Jesus töten zu lassen. Doch vor allem dank Bo und seinen Freunden schafft es das Paar nach Bethlehem. Der Rest ist Weihnachtsgeschichte.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die Erzählung von Christi Geburt und dem durchaus spannenden und zehrenden Weg dahin ist nicht unbedingt ein Thema, das man Kindern abends vorliest. Wenn man es aber in einen Kontext verpackt, der sich vor allem mit einem Protagonisten beschäftigt, der so keck und knuffig wie Bo der Zwergesel ist, funktioniert das für Kinder bestens. Auch seine Gefährten, allen voran das witzige Kameltrio, sind für kleine Zuschauer ein Spaß. Dennoch fehlt es leider oftmals an Tempo und etwas Tiefgang.

Während im Original Stars wie Oprah Winfrey und Kelly Clarkson sowie Comedy-Größen wie Gabriel Iglesias, Anthony Anderson und Keegan-Michael Key die Sprechrollen übernehmen, erklingen in der deutschen Fassung keine so prominente Stimmen. Im Kino hat das tierische Abenteuer nur bedingt funktioniert, dafür fühlt sich die zwar süße, aber dennoch unspektakuläre Animationsarbeit umso mehr wie ein Adventstag vor dem heimischen Fernseher an.

Kinder werden zwar, vor allem durch zahlreiche Blödelwitze und Slapstickeinlagen, auf ihre Kosten kommen. So richtig springt der Funke aber auch bei ihnen nicht über. Dafür erzählt Regisseur Timothy Reckart die biblische Geschichte zu flach und oberflächlich.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren