Nachwuchs bei den Royals

Queen Elizabeth wird wieder Ur-Großmutter

Nachwuchs bei den britischen Royals: Zara Tindall, die Tochter von Prinzessin Anne, ist wieder schwanger. Dies gab ihr Ehemann Mike Tindall, ein englischer Rugby-Spieler, in seinem Podcast "The Good, The Bad & The Rugby" bekannt.

Demnach scheint sich die 39-Jährige noch relativ am Anfang ihrer Schwangerschaft zu befinden, denn ihr Gatte verriet, dass ihre große Tochter Mia noch nichts von ihrem weiteren Geschwisterchen wüsste. Auch über das Geschlecht des Kindes ist noch nichts Offizielles bekannt. Allerdings scheint der 42-Jährige einen Sohn zu bevorzugen: Nach seiner sechsjährigen Tochter Mia Grace und deren zweijähriger Schwester Lena Elizabeth wünsche er sich nun einen Jungen.

Allgemein seien er und seine Frau sehr vorsichtig, da Zara in der Vergangenheit zwei Fehlgeburten erlitten hat. Mittlerweile scheine seine Frau sich allerdings ebenfalls über die erneute Schwangerschaft zu freuen, erzählte Mike Tindall: "Z geht es sehr gut, sie ist immer vorsichtig wegen der Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind, aber sie freut sich wirklich darauf."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Der Buckingham Palace ließ über einen Sprecher mitteilen, dass Queen Elizabeth und Prinz Philip über die Schwangerschaft informiert und "sehr erfreut" seien. Für die 94-Jährige und ihren fünf Jahre älteren Mann wird das Kind der neunte Urenkel. Zuvor dürfte nämlich noch die ebenfalls schwangere Prinzessin Eugenie, die jüngere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson, entbinden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Zara Tindalls drittes Kind eines Tages King oder Queen wird, ist indes relativ gering: Der oder die kleine Royal steht derzeit auf Platz 20 der britischen Thronfolge. Davor stehen der Thronfolger Prinz Charles und seine Nachkommen sowie Prinzessin Anne, ihr Sohn Peter und dessen Töchter sowie Zara Tindall und ihre beiden älteren Töchter.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren