Schock in der Casting-Show

"DSDS"-Kandidatin Jessica erklärt ihren Zusammenbruch

Schreckminute bei "Deutschland sucht den Superstar": Vor dem Augen der Jury brach Kandidatin Jessica De Freitas Soares zusammen. Was war da los?

In der vergangenen Folge der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" kippte Teilnehmerin Jessica De Freitas Soares nach ihrer Gesangseinlage plötzlich um. Auf Nachfrage von RTL erklärte die 29-Jährige nun in einem kurzen Video den Grund für ihren Zusammenbruch: Offenbar hat die Aufregung der Nachwuchs-Sängerin einen Streich gespielt.

Ihr gehe es "sehr gut", erklärte Jessica. "Vielen Dank, dass ihr euch um mich Sorgen gemacht habt!" Es sei "einfach ein tolles Erlebnis" gewesen, verriet die "DSDS"-Kandidatin. "Die Jury dieses Jahr ist einfach der Hammer. Ich bin dankbar, dabei sein zu dürfen. Ich war sehr aufgeregt, aber tolles Erlebnis." Zuletzt bedankte sie sich dafür, dass sich die Zuschauer um sie sorgten.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bereits kurz nach ihrer Gesangseinlage schwankte die 29-Jährige gefährlich und fasste sich immer wieder ins Gesicht. "Ist dir schlecht?", fragte Chefjuror Dieter Bohlen während seiner Bewertung. Sofort kam ihr sein Bodyguard zu Hilfe, fing sie auf und setzte sie am Rand auf den Boden.

"Ich hab's gesehen in ihrem Gesicht, der entgleisten wirklich die Gesichtszüge", erklärte Bohlen kurz darauf. Mit-Jurorin Maite Kelly beschrieb: "Das zerbricht einem das Herz." Und auch dem dritten Juror Mike Singer wird dieses Erlebnis bestimmt im Gedächtnis bleiben: "Als Jessica zusammengebrochen ist, war das für mich eine ganz komische Situation", erklärte er. "So was habe ich noch nicht so oft erlebt."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren