Gerüchte gab es bereits, jetzt ist es offiziell: Danny Boyle wird die Regie beim nächsten James-Bond-Film übernehmen. Das bestätigte der 61-Jährige dem Magazin "Metro". Ende des Jahres könnten die Dreharbeiten beginnen, im November 2019 soll der 25. Film der Reihe dann in die Kinos kommen.

Für das Drehbuch hat sich Boyle mit John Hodge zusammengetan. Das Duo hat bereits für Filme wie "Trainspotting - Neue Helden", "The Beach" und "Lebe lieber ungewöhnlich" zusammengearbeitet. "John Hodge und ich haben diese Idee", so Boyle, "und John arbeitet im Moment daran." Details zur Handlung wolle er aber noch nicht verraten: "Es wäre verrückt von mir, etwas preiszugeben."

Die Titelrolle des Agenten 007 wird zum fünften und vermutlich letzten Mal Daniel Craig übernehmen. Das hatte der Brite im vergangenen August nach monatelangem Zögern bestätigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst