Vier Promis aber nur eine Gewinnerin: Im Finale der SAT.1-Show "Das große Promibacken" hat Sarah Lombardi die Jury mit ihren Kreationen überzeugen können. Die Sängerin darf sich über den "Goldenen Cupcake" und 10.000 Euro für einen guten Zweck freuen. Anni Friesinger-Postma, Julius Brink und Manuel Cortez gingen hingegen leer aus.

Bevor die Entscheidung gefallen ist, wurde nicht an Lob gespart. "Ich finde es wirklich enorm, was ihr hier geleistet habt", sagte Moderatorin Enie van de Meiklokjes und auch Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt war begeistert: "Vielen herzlichen Dank für die tollen Torten und spannenden Geschmackskombinationen, die ihr uns hier präsentiert habt", so ihr Fazit nach vier aufregenden Folgen.

Sieg im Finale mit "einem hauchdünnen Vorsprung"

Für Anni Friesinger-Postma sollte es jedoch nicht für einen Platz unter den letzten drei Kandidaten reichen. Die ehemalige Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin schied im Finale am Mittwochabend als erste Teilenehmerin aus, sodass die Entscheidung zwischen Julius Brink, Manuel Cortez und Sarah Lombardi fallen musste. "Eine Entscheidung, die uns wirklich schwer gefallen ist," betonte Juror Christian Hümbs nach der letzten Prüfung. "Denn vor uns standen drei wahre Meisterwerke und es waren nur Kleinigkeiten, die zu unserer Entscheidung geführt haben."

Bei Ex-Beachvolleyballer und Olympiasieger Julius Brink sei die gebackene Motivtorte "das Spannendste gewesen, was du uns im ganzen Wettbewerb über präsentiert hast", so Schliephake-Burchardt. Leider sei die Tonkabohne jedoch etwas untergegangen. Bei Schauspieler Manuel Cortez habe lediglich der versprochene orientalische Kick gefehlt und auch bei Sarah Lombardi habe "definitiv eine Schicht Nougat gefehlt."

Sarah denkt nach ihrem Gewinn an Sohn Alessio

Ein Gewinner oder eine Gewinnerin musste dennoch her: "Nach dem Abwägen aller Kriterien hat sich aus unserer Sicht einer von euch mit einem hauchdünnen Vorsprung an die Spitze gebacken", erklärte Hümbs. "Deutschlands bester prominenter Hobbybäcker 2018 ist: Sarah!"

Die strahlende Siegerin konnte ihr Glück kaum fassen: "Ich bin zum ersten Mal Erste", jubelte die 25-Jährige, die auch schon weiß, wer sich über die gewonnenen 10.000 Euro freuen darf. "Das Geld geht an die Kinderherzklinik in Köln. Da, wo Alessio operiert worden ist." Ihr Sohn aus der Ehe mit Pietro Lombardi kam mit einem Herzfehler zur Welt. Erst vier Wochen nach der Geburt konnten die Eltern mit ihm die Klinik verlassen.