Am Samstag startet die 12. Staffel der RTL-Show "Das Supertalent". Ein Kandidat ist extra aus Australien angereist. Was er als besonderes "Talent" verkauft, kann eigentlich jeder. Nur kam jemand würde es freiwillig tun.

Der Australier Jeffabel tritt in einem unscheinbaren grauen T-Shirt und einer Baseball-Cap vor die Bühne. Der 25-Jahrige ist Teil der dreiköpfigen Gruppe "Children of Poseidon", der australischen Antwort auf "Jackass". Wer sich noch an die amerikanische MTV-Sendung erinnern kann, ahnt schon, dass Jeffabels "Talent" schmerzhafte Folgen haben dürfte. Zumindest für ihn.

Und in der Tat hat der Australier einen skurrilen Stunt vorbereitet. Er will in einen Kaktus beißen. Autsch! Aber ob er damit die Jury mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie Meis – ja, die Niederländerin gibt ihr Comeback – überzeugen kann? Können wir uns irgendwie kaum vorstellen...

Bessere Chancen dürfte da schon Emiria Morihata aus Berlin haben, die nur in Dessous bekleidet für und auf Dieter Bohlen eine erotische Kontorsion-Performance hinlegt. Natürlich ist auf eine Gesangsnummer dabei. Gisela Demmelmeyer (74) versucht sich an einer Interpretation von "All By Myself" von Celine Dion.

Insgesamt treten in der ersten Folge, die am Samstag (15. September) um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, 15 Kandiaten oder Gruppen vor die Jury. 100.000 Euro Siegprämie gibt es für den Gewinner des "Supertalents", der nach 14 Folgen im Live-Finale gekürt wird. 2017 hatte die erst zehnjährige Alexa Lauenburger sich den Titel gesichert, indem sie mit einem Rudel Mischlingshunde eine Dressur präsentierte.

Sylvie Meis, die schon von 2008 bis 2011 in der Jury saß, kann ihr Comeback kaum erwarten.  "Ich freue mich riesig, wieder neben Dieter und Bruce zu sitzen und all die tollen Talente zu sehen. Beim Supertalent hat meine TV-Karriere in Deutschland vor 10 Jahren angefangen, als Dieter mich in die Jury holte. Dafür bin ich ihm auf ewig dankbar", sagt die frühere Spielerfrau und Moderatorin von "Let's Dance".