ZDF-Reportage

"Die neuen Macher: Aufbruch im Handwerk" – junge Leute mit Erfindergeist

von Jasmin Herzog

Das Handwerk klagt über Fachkräftemangel. Für viele junge Menschen ist die Branche nicht mehr attraktiv. Doch es gibt sie noch, die jungen Metzger, Bäcker und Schreiner mit innovativen Ideen.

ZDF
Die neuen Macher: Aufbruch im Handwerk
Dokumentation • 26.07.2020 • 17:55 Uhr

Immer mehr Menschen in Deutschland studieren. Das zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die seit über zehn Jahren ein stetiges Wachstum der Studierendenzahlen ausweisen. Während mittlerweile fast drei Millionen Menschen in Hörsälen ihrer Bildung frönen, klagt das Handwerk seit Jahren über Fachkräftemangel. Noch dazu erschwert Billigkonkurrenz das Geschäft. Dennoch: Es gibt sie, die jungen Leute, die mit Erfindergeist und Innovationen Berufe wie Bäcker, Metzger oder Tischler bereichern. In der ZDF-Dokumentation "Die neuen Macher: Aufbruch im Handwerk" stellt Filmemacher Daniel Koschera einige der kreativen Ideen von Nachwuchshandwerkern vor.

Die Kölner Metzger Sebastian und David Friedrichs etwa haben sich maximale Transparenz sowie die Achtung des Tierwohls und Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. In ihrem Ladenlokal richteten sie einen "Showroom" ein, wo sie neben Würsten auch schon einmal halbe Schweine präsentieren. Bei den Kunden kommen diese Blicke hinter die Kulissen gut an. Auch die Schreinerinnen Lisa Marie Martach und Ricarda Mayer sind mit ihrer "Allgäuer Holzliebelei" äußerst erfolgreich und wurden sogar schon von der baden-württembergischen Handwerkskammer als "Persönlichkeiten des Handwerks" prämiert. Ihr Herz schlägt für Unikate aus Altholz.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren