Die mit viel schwarzem Humor erzählte Hit-Serie "Fargo" geht im kommenden Jahr bereits in die vierte Staffel. Nun wurde die Besetzung für die neuen Episoden des Krimidramas bekanntgegeben – und die kann sich sehen lassen.

Wie unter anderem "Deadline" vermeldet, übernehmen Comedy-Ass Chris Rock ("Kindsköpfe") und Shooting-Star Jessie Buckley ("Chernobyl") tragende Rollen in Season vier. Unterstützt werden sie von Ben Whishaw (spielte "Q" in "Skyfall" und "Spectre"), Jason Schwartzman ("Grand Budapest Hotel") und Jack Huston ("Ben Hur").

Wie es das Anthologie-Konzept des Formats verlangt, haben sich die Macher rund um das Show-Mastermind Noah Hawley eine komplett neue Geschichte für die anstehenden Folgen ausgedacht. Die Handlung der nächsten "Fargo"-Staffel spielt im Jahr 1950 in Kansas City, Missouri. Dort haben Afroamerikaner und europäische Einwanderer aus Italien einen Pakt geschlossen, um die Stadt mit ihren kriminellen Machenschaften zu beherrschen.

Die Zusammenarbeit der beiden Gangster-Syndikate fußt jedoch auf einem (möglicherweise) verhängnisvollen Deal: Die Oberhäupter haben ihre Söhne in die Obhut des jeweils anderen gegeben, um das fragile Band zu wahren. Als der Mafia-Boss der Stadt bei einem ärztlichen Routineeingriff stirbt, ändert sich alles für sie.

Joel und Ethan Coen, die Regisseure des Original-Films "Fargo - Blutiger Schnee" aus dem Jahr 1996, sind ebenfalls wieder als ausführende Produzenten mit an Bord.


Quelle: teleschau – der Mediendienst