Hollywood-Kultfilm

McCartney macht Musical zu "Ist das Leben nicht schön?"

von teleschau

"Ist das Leben nicht schön?" ist ein echter Hollywood-Klassiker. Nun soll der Stoff für die Musical-Bühne adaptiert werden. Von niemand Geringeres als Paul McCartney.

Sir Paul McCartney gibt im stolzen Alter von 77 Jahren sein Musical-Debüt – allerdings nur als Autor. Wie "Sky News" vermeldet, wird der einstige Beatles-Star einen Kultfilm für die Bühne adaptieren: Frank Capras Weihnachtsklassiker "Ist das Leben nicht schön?" aus dem Jahr 1946. In der tragikomischen Geschichte spielte James Stewart einen durch und durch hilfsbereiten Mann, der sich jedoch am Weihnachtsabend zum Suizid entschließt. Nur ein Schutzengel vermag es noch, den am Leben verzweifelnden Mann zu retten – indem ihm der Himmelsbote an den Wert seines eigenen Lebens erinnert und ihm damit die Augen öffnet.

Nun wird sich die Musikkoryphäe McCartney gemeinsam mit dem Bühnenautor Lee Hall an eine Adaption des beliebten Hollywoodfilms wagen. Hall dürfte auch Kinogängern ein Begriff sein, hat er doch schon Drehbücher zu so erfolgreichen Filmen wie "Billy Elliot", "Stolz und Vorurteil" oder "Rocketman" verfasst. Bereits vor drei Jahren soll McCartney eine erste Autoren-Anfrage von Bill Kenwright, Theaterproduzent und Vorsitzender des Fußballvereins FC Everton, erhalten haben. Wann genau "Ist das Leben nicht schön?" seine Musical-Premiere feiern wird, steht derzeit noch nicht fest.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren