Hollywood plant ein Biopic über Colin Powell. In die Rolle des ersten schwarzen Außenministers in der Geschichte der USA wird laut "Variety" Morgan Freeman schlüpfen.

Powell war unter George W. Bush von 2001 bis 2005 im Amt des Außenministers. Der Fokus des Films liegt auf Powells Auftritt vor dem UN-Sicherheitsrat, wo es um die angeblichen Beweise der Existenz von Massenvernichtungswaffen im Irak ging. Es stellte sich allerdings heraus, dass die USA ihren Krieg gegen Saddam Hussein auf Basis dieser falschen Analysen, die der US-Geheimdienst vorlegte, führte. Powell bezeichnete später den Vorfall als "Schandfleck meiner Karriere".

Der bereits 80-jährige Freeman wird nicht zum ersten Mal einen geschichtsträchtigen Politiker spielen: 2009 war er als ehemaliger südafrikanischer Präsident Nelson Mandela in "Invictus - Unbezwungen" zu sehen. Regie bei "Powell" übernimmt Reginald Hudlin, der zuletzt mit "Marshall" einen Film über den ersten afroamerikanischen Richter am obersten Gerichtshof drehte.


Quelle: teleschau – der Mediendienst