Casting-Show

Neue "GNTM"-Staffel mit Otto Waalkes – und Nackt-Walk

Wegen der Corona-Pandemie darf Heidi Klum ihre "GNTM"-Kandidatinnen diesmal nicht umarmen. Doch die Model-Mama hat einige Überraschungen für die Nachwuchs-Models bereit.

Schon vorher war klar: In diesem Jahr wird alles anders! Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Dreharbeiten zu "Germany's Next Topmodel" nicht wie gewohnt zu guten Teilen in Los Angeles stattfinden. Da die Produktion "in keinster Weise ein Risiko eingehen" wollte, zog Model-Mama Heidi kurzerhand nach Berlin um und verlegte die 16. Staffel der Castingshow nach Europa. Die Produktion werde Pandemie-konform ablaufen, hieß es am Montagabend seitens der Verantwortlichen. Das soll der am Donnerstag, 4. Februar, 20.15 Uhr, startenden neuen Staffel jedoch keinen Abbruch tun – immerhin hat ProSieben das ein oder andere Ass im Ärmel.

Schon im November war bekannt geworden, dass die Designer-Legende Manfred Thierry Mugler der erste Promi-Gast sein wird, den Chef-Jurorin Heidi und ihre Kandidatinnen begrüßen werden. Auch altbekannte Gesichter wie die Star-Fotografen Ellen von Unwerth und Rankin sowie die ehemaligen Kandidatinnen Stefanie Giesinger und Rebecca Mirr werden in der 16. Staffel zu sehen sein.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Ganz besonders freuen können sich die Fans auf zwei Publikumsliebe und "GNTM"-Urgesteine: Sowohl Thomas Hayo als auch Wolfgang Joop werden Heidi Klum als Gast-Juroren unterstützen. Nicht ganz so modeaffin, aber mindestens genauso unterhaltsam und gewiss schlagzeilenträchtig wird wohl der Auftritt von Komiker Otto Waalkes, der 2021 sein "Germany's Next Topmodel"-Debüt geben wird.

Um das strenge Hygiene-Konzept der Sendung einhalten zu können, mussten sich alle Star-Gäste vor den Dreharbeiten eine Woche lang in Quarantäne begeben. Das übliche "Bussi links, Bussi rechts" fällt logischerweise aus – zu groß die Gefahr, doch jemanden anzustecken. Die fehlende Nähe zu ihren prominenten Besuchern und den Kandidatinnen macht vor allem Model-Mutti Heidi zu schaffen: "Meine Mädchen nicht zu umarmen – das war für mich eigentlich am schwierigsten an der ganzen Staffel", ließ sie am Montagabend wissen.

Auch wenn Heidi in den neuen Folgen nun also keine weinenden Nachwuchs-Models mehr trösten darf, wartet auch in diesem Jahr die ein oder andere Challenge mit Nervenzusammenbruch-Garantie auf die Kandidatinnen – seien es Extrem-Shootings im Eisbad oder im 122. Stockwerk eines Hochhauses oder ein Nacktlauf anstatt des alljährlichen Nacktshootings. Die 16. Staffel der Show verspricht, ihren Vorgängern trotz Einschränkungen in nichts nachzustehen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren