"Game of Thrones" am Broadway: Diese Figuren könnten zurückkehren

Nachdem bereits zahlreiche Spin-offs zur HBO-Erfolgsserie angekündigt wurden, soll "Game of Thrones" nun auch an anderer Stelle adaptiert werden: am Broadway.

Im Mai jährt sich das Ende von "Game of Thrones" zum zweiten Mal. Die Geschichten um Westeros sind aber noch nicht auserzählt. Erst kürzlich machten Gerüchte die Runde, dass HBO gleich drei Projekte plant, um den "Game of Thrones"-Kosmos auszubauen. Und schon im kommenden Jahr soll die Ausstrahlung der Prequel-Serie "House of the Dragon" starten.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, ist das aber noch nicht alles. Demnach soll der Erfolgsstoff bald auch am Broadway adaptiert werden. An der Bühnenshow ist laut des Branchendienstes auch "GoT"-Schöpfer George R.R. Martin beteiligt. Das Stück entsteht unter Ägide der Produzenten Simon Painter und Tim Lawson. Martin unterstützt als Autor die Drehbuchschreiber Duncan MacMillan und Dominic Cooke. Fertig sein soll das Stück 2023, und in den Genuss der Show sollen nicht nur Zuschauer am Broadway kommen. Auch London und Australien sind als Spielstätten geplant.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Über die Handlung der Inszenierung wurden bereits erste Details bekannt gegeben. Während die geplanten Spin-offs teilweise hunderte Jahre vor den Geschehnissen der Ursprungsserie spielen, ist das Theaterstück lediglich 16 Jahre vor den Ereignissen von "Game of Thrones" angesiedelt – ein Wiedersehen mit zahlreichen beliebten Figuren ist also vorprogrammiert.

Ein Stück mit Ned Stark und Tyrion Lannister?

In der offiziellen Beschreibung des Stückes heißt es: "Mit vielen der ikonischsten und bekanntesten Charaktere aus der Serie wird die Inszenierung eine Geschichte rund um Liebe, Rache, Wahnsinn und die Gefahren des Umgangs mit Prophezeiungen erzählen und dabei Geheimnisse und Lügen enthüllen, die bisher nur angedeutet wurden." Konkret soll es um das Große Turnier von Harrenhal gehen, welches an mehreren Stellen in Martins Buchreihe Erwähnung findet.

Zwar ist noch nicht offiziell verkündet, welche Figuren zurückkehren, orientiert man sich jedoch an den Geschehnissen in den Romanen, könnten unter anderem Ned Stark und seine Schwester Lyanna, sowie Jaime Lannister zu Auftritten in der Broadway-Adaption kommen. Ebenfalls zu den Gästen des Turniers gehörten in der literarischen Vorlage Cersei und Tyrion Lannister. Mit Jon Snow, Daenerys Targaryen und Arya Stark ist dagegen nicht zu rechnen, sie waren zur Zeit des Turniers von Harrenhal noch nicht einmal geboren.

George R.R. Martin äußerte sich im Vorfeld des geplanten Broadway-Stücks sehr optimistisch. Für die Produzenten hatte er nur lobende Worte übrig: "Ihr Wissen und ihre Liebe zu meiner Welt und meinen Charakteren hat mich von Anfang an beeindruckt, und ihre Pläne für diese Produktion haben mich seit unserem ersten Treffen umgehauen."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren