Nach "Heiter bis tödlich: Akte Ex" übernimmt Oliver Franck eine neue Aufgabe. Der Schauspieler bekommt eine Hauptrolle in der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Jetzt ist die Familie wieder vereint: Nina Ahrens (Maria Wedig) wohnt mit ihrem Sohn Luis (Maximilian Braun) schon im "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Kiez in Berlin. Nun kommt endlich auch der dazugehörige Vater, Martin Ahrens, nach Berlin. Der musste zuvor noch ein Projekt abschließen. Gespielt wird er von Neuzugang Oliver Franck, der jetzt zu seiner Soap-Familie stößt.

Das ist die neue Rolle von Oliver Franck

Martin ist "Anwalt, Familienvater und relativ erfolgreich", verrät Schauspieler Oliver Franck vorab. Im Kiez wird er neue Bekanntschaften und Freundschaften schließen, erzählt er weiter. Und wie man die Daily-Soap so kennt, bringt die neue Figur sicher auch viel Wirbel mit in das Serien-Universum.

Die kleine "GZSZ"-Familie steht viel gemeinsam vor der Kamera. Doch dem zweifachen Vater, der bisher bekannt ist durch seine Auftritte in "Heiter bis tödlich: Akte Ex", macht seine Hauptrolle scheinbar mächtig Spaß. Der 42-jährige Hamburger schwärmt: "Es war ein ganz harmonischer erster Drehtag für mich." Die Kollegen seien großartig, "das Team ist toll". Ab Montag, 28. August, 19.40 Uhr, RTL, wird der Neue dann bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst