Eine Jahresprogramm-Präsentation von ProSiebenSat.1, in der mehrmals der Name Bud Spencer auftaucht, hätte man im Sommer 2017 nicht unbedingt erwartet. Ebenso wenig wie eine große deutsche Krimioffensive bei SAT.1 und den Stapellauf einer Dating-Doku für über 60-Jährige. Bei der Präsentation kommender Programme der Senderfamilie ProSiebenSat.1 vor Journalisten in Hamburg wurde am Donnerstagabend klar: Die Zeiten des "frechen" Privatfernsehens sind vorbei. Während der Familiensender SAT.1 immer mehr zu einem ZDF "light" wird, scheint das Hollywood-affine ProSieben unter einer Kreativitätskrise in Sachen Show zu leiden. Nur einzelne Formate stechen heraus.

Man kann SAT.1 nicht vorwerfen, dass der Sender nichts Neues versuchen würde. Tatsächlich rafft sich der "Mainstream"-Kanal der mittlerweile auf sieben Sender angewachsenen Privatfamilie ProSieben.Sat.1 zu einer Programm-Offensive auf, die viel eigenproduzierte Fiction enthält. Jedenfalls wurde genau das am Donnerstagabend in Hamburg verkündet, auch wenn es von fast keinem dieser Formate bereits Bilder gab. Der mittlerweile offenbar gesetzte "Event Movie" mit Felicitas Woll hört im Herbst 2017 auf dem Namen "Das Nebelhaus". Es ist die Verfilmung einer Krimi-Bestseller-Reihe von Eric Berg. Woll spielt die Heldin der bislang dreibändigen Romane, eine Journalistin. Erste Eindrücke lassen auf einen eher konventionellen Gruselkrimi schließen. Offenbar ein Stoff, der auf Fortsetzung gepolt ist.

Noch zwei weitere Thriller, "Staatsfeind" mit Hennig Baum als Polizist, der vom übermächtigen Geheimdienst gejagt wird, und "Keine zweite Chance" mit Petra Schmidt-Schaller nach dem Roman von US-Schreiber Harlan Coben, wurden verkündet. Davon gab es ebenso noch keine Bilder wie von weiteren Stoffen einer großen Krimioffensive, die sich SAT.1 durch den Einkauf von Romanen bekannter Autoren wie Andreas Franz, Michael Tsokos und eben Eric Berg sicherte. Selbst eine neue Impro-Show macht auf Krimi: In "Mord mit Ansage" müssen "Deutschlands Top-Comedians" (O-Ton SAT.1) Krimifälle spontan mit Knopf im Ohr lösen. Eine "Schillerstraße" mit Mord also oder das Brettspiel "Cluedo" im Bewegtbild, mit TV-Spaßmachern als Protagonisten.

Bedeutet die Konzentration auf Krimistoffe das Aus für den klassischen SAT.1-Movie, in dem der Sender - meist komödiantisch - Hollywoods Romantic Comedyies imitierte oder gar satirische Stoffe anpackte? Nein, diese Sparte bleibt bestehen. Unter anderem durch Filme wie "Nur die Größe zählt" nach einer Idee von Hauptdarsteller Hannes Jaenicke. Die satirische Dramedy will den Weg dreier Klägerinnen und ihres Anwaltes (Jaenicke) nachzeichnen, die gegen billigstes und damit gefährliches Silikon als Brustimplantat vor Gericht ziehen. Vorlage ist ein wahrer Fall aus Frankreich.

In Sachen Show setzt SAT.1 auf Bewährtes, beziehungsweise Varianten davon. So wird es eine Promi-Staffel der Kochshow "The Taste" geben sowie das von Jochen Schropp und Jochen Bendel moderierte Format "Promi Big Brother", welches bereits ab 11. August über den Bildschirm flimmert. Natürlich gehen auch "The Voice" (Herbst 2017) sowie "The Voice Kids" (Frühjahr 2018) in neue Staffeln. Als neue Formate sah man die varieteehafte Haustier-Show "Superpets" mit Michelle Hunziger, Jorge Gonzalez und Christoph Maria Herbst in der Jury. Und noch ein Format beweist, dass die Zielgruppe des Senders schon lange nicht mehr mit 49 Jahren endet: "Hotel der Herzen" (Frühjahr 2018) ist eine Romantik-Doku, in der sich Menschen ab 60 auf die Suche nach einer späten, großen Liebe begeben.

Auch bei ProSieben findet man - Stand jetzt - viele Baustellen. Wenn schon die Ankündigung einer neuen Show von Stefan Raab - in der dieser jedoch nicht auftreten wird - als Highlight gefeiert wird, weiß man, dass noch viel zu tun ist: In "Das Ding des Jahres" wird Deutschlands pfiffigster Erfinder gesucht. Das Publikum entscheidet, welches Produkt die Welt am meisten braucht. Am 2. September stellt sich zudem Koch-Rampensau Steffel Henssler erstmals dem Format "Schlag den Henssler". Auch hier weht ein Hauch des vom Job vor der Kamera zurückgetretenen Stefan Raab durchs ProSieben-Vakuum.

Dass die Zukunft von Joko & Klaas ebenfalls eine Baustelle ist, macht die Sache nicht besser. Nach dem Ende des unterm Strich quotenschwachen Vorzeigeformats "Circus Halligalli" wird das Duo zwar noch Gemeinsames produzieren ("Die beste Show der Welt", "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt"), beide wollen fortan jedoch auch getrennte Wege gehen. Klaas Heufer-Umlauf startet sein "Ein Mann, eine Wahl" bereits am 11. und 18. September, um 21.15 Uhr. Es ist ein Format zur Bundestagswahl, in der Heufer-Umlauf Spitzenpolitiker verschiedener Parteien treffen wird, unter anderem SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Joko Winterscheidt moderiert ebenfalls noch im Herbst etwas Neues unter dem Namen "Dabei sein ist teuer", während ein weiteres Solowerk Heufer-Umlaufs für Frühjahr 2018 angekündigt wurde. Ein eventuell vielversprechendes, im Ausland eingekauftes Format könnte "Get The Fuck Out of My House" werden. Die verrückte Spielidee: 100 Kandidaten ziehen in ein Haus mit der Wohnfläche von 116 Quadratmetern ein. Macht einen Bierdeckel von 1,16 Quadratmetern pro Person - das soll reichen, auch zum Schlafen. Wer das Crowding-Experiment bis zum Ende aushält, wird mit 100.000 Euro belohnt.

Und im Serienbereich? Tut sich bei ProSieben erstaunlich wenig Neues. Einzig das "Big Bang Theory" Spin-Off "Young Sheldon", welches - die natürlich nerdige Kindheit - eines der Protagonisten beleuchtet, muss erwähnt werden.

Bleibt der Blick auf die kleineren Sender: Was sticht hervor? Dass kabel eins "die besten Bud Spencer und Terence Hill-Filme" am Sonntagabend zeigt, beweist, dass sich auch hier ein älteres Publikum fest im Visier befindet. Dazu kommt eine neue Koch-Challenge-Show mit Frank Rosin ("Gekauft, gekocht, gewonnen"), in der zwei Spitzenköche an der Supermarktkasse spontan einen Einkaufswagen mit Inhalt und Besitzer entführen - um aus allen darin liegenden Zutaten ein Menü zu kreieren.

Der Frauensender Sixx setzt derweil auf Sex-Expertin Paula Lambert, die neben neuen Folgen von "Paula kommt" auch das Special "Das erste Mal - ein unvergesslicher Moment" trägt. Bleibt noch das Programm von ProSieben MAXX, dessen bestes Pferd im Stall Football aus der amerikanischen NFL ist. Hier geht die Saison am 10. September los, jeweils zwei Spiele sind sonntags zu sehen.


Quelle: teleschau - der mediendienst