Aufgearbeitet ist der Weinstein-Skandal noch lange nicht. Der gefallene Filmproduzent, dem Dutzende Frauen sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung vorgeworfen haben, befindet sich zwar derzeit auf freiem Fuß; sein Prozess aber steht noch aus.

Einen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Wochen verspricht nun eine neue Dokumentation, die das WDR-Fernsehen am Donnerstag, 11. Oktober, 22.40 Uhr, zeigt: "Harvey Weinstein: Chronik eines Skandals" von Jordan Hill nimmt sich 90 Minuten Zeit, um den komplexen Fall zu analysieren.

Zu Wort kommen in dem Film Schauspieler wie Meryl Streep und Tom Hanks sowie Psychologen, Journalisten und Society-Experten. Im Mittelpunkt des Films aber stehen die mutmaßlichen Opfer von Harvey Weinstein, jene Frauen also, die den Skandal erst ins Rollen gebracht haben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst