Wen haben wir nicht schon alles im Gerichtssaal bewundert: Ally McBeal, die neurotische Anwältin aus Boston, Harvey Specter und "Mike" Ross, die Schlitzohren aus "Suits", oder Alicia Florrick, die "Good Wife" aus Chicago. Und manche von uns vielleicht auch den ein oder anderen Staatsanwalt aus "Ein Fall für zwei".

Bei Annalise Keating (für deren Rolle Viola Davis 2015 den Emmy für die beste weibliche Hauptrolle in einer Drama-Serie erhielt) aber fällt das deutlich schwerer. Sie bewundert man nicht, schon gar nicht liebt man sie – am ehesten hat man als Zuschauer vielleicht Respekt vor ihr. Oder Angst.

Gandenloser Konkurrenzkampf

Vor allem liegt das daran, dass diese Anwältin, die auch Professorin an der Middleton Law School ist, nur ein Ziel kennt: ihre Fälle zu gewinnen. Mit allen Mitteln. Dafür spannt sie nicht nur das Gesetz vor ihren Karren, sondern auch fünf ihrer Studenten: die "Keating 5", die ihren Kurs "How to Get Away with Murder" (Wie man mit Mord davonkommt) belegt haben. Mit ihnen gemeinsam wird sie immer wieder in Mordfälle verwickelt – und sie alle haben mindestens ebenso viel Respekt vor Keating wie der Zuschauer, und tun fast alles für ihre Gunst – und den Erfolg. Der Konkurrenzkampf ist gnadenlos, ebenso wie die Charaktere.

Aus diesem Rezept hat Shonda Rhimes für ABC eine ungewöhnliche Serie konzipiert, die auf Vox jetzt in die dritte Staffel geht (ab 5. Juli 2017, 23.05 Uhr). Und in diese Staffel nimmt Keating einige Altlasten mit: einen ungeklärten Mord etwa – oder die Tatsache, dass ihr Assistent Frank (so etwas wie der Josef Matula der Serie) verschwunden ist. Und dann nagt ein Unbekannter auch noch an ihrem Ruf. Genug zu tun für die Juristin.

Unterhaltsam und prominent besetzt

Auch Staffel 3 ist dabei so unterhaltsam wie die ersten Folgen, und auch prominente Gäste haben sich die Macher wieder an Bord geholt, darunter beispielsweise Esai Morales, Wilson Bethel, Austin Basis oder Mark L. Taylor. Doch das Beste ist: Auch Krimi-Fans, die die ersten Staffeln verpasst haben, dürften problemlos einsteigen können.