Der Dezember ist der Monat Jahresrückblicke. Wer in Erinnerungen schwelgen möchte, hat dazu in zahlreichen TV-Sendungen die Möglichkeit. Emotional, humorvoll, politisch, satirisch – für jeden, der das Jahr 2019 Revue passieren lassen möchte, ist etwas dabei. 

Jahr für Jahr beginnt im Dezember dasselbe Spiel von vorne. Kaum ein Sender, der nicht einen oder gleich mehrere Jahresrückblicke zu bieten hat. Menschen, die im Jahr 2019 etwas besonderes erlebt haben, bekommen ebenso ihre Bühne wie die erfolgreichsten Sportler des Jahres und auch die Hits des Jahres. Welche Jahresrückblicks-Sendungen gibt es diesmal? Wir haben den Überblick:

"2019! Menschen, Bilder, Emotionen"

Günther Jauch und RTL eröffnen wieder einmal den Reigen der Jahresrückblicke. Der Moderator blickt zurück auf Katastrophen und Schicksalsschläge, aber auch auf Lichtblicke. Zu Gast ist u.a. Politikerin Manuela Schwesig. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern musste 2019 die Diagnose Brustkrebs verdauen. Aus sportlicher Sicht blicken der zurückgetretene Ski-Star Felix Neureuther und der jüngste Zehnkampf-Weltmeister der Leichtathletik-Geschichte Niklas Kaul auf das Jahr zurück. Sarah Conner spricht über ihren Song "Vincent", der von einigen Radiostationen nicht gespielt wird. Weitere Gäste sind Oliver Pocher, Julius Weckauf (er spielte den jungen Hape Kerkeling) sowie Entführungsopfer Nathalie Birli. Zudem bekommt ein 98 Jahre alter Holocaust-Überlebender sein Abitur nachverliehen. Sonntag, 8. Dezember, 20.15 Uhr, RTL

"Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Hits 2019!"

Den musikalischen Jahresrückblick bietet traditionell Oliver Geissen bei RTL. Der Moderator des Dauerbrenners "Die ultimative Chartshow" stellt die erfolgreichsten Hits des Jahres vor. Im Studio sind die Ehrlich Brothers, die Pahde-Zwillinge Cheyenne und Valentina sowie Giovanni Zarrella zu Gast, wie immer kommentieren Prominente die kurzen Einspieler der Hits und einige Künstler geben ihre Songs vor dem Studio-Publikum zum Besten. Auf der Bühne sind unter anderem zu sehen: Peter Maffay, Andrea Berg, Sarah Connor, Wincent Weiss, Kerstin Ott sowie DJ Ötzi. Freitag, 13. Dezember, 20.15 Uhr, RTL

"heute-show – Der Jahresrückblick"

Oliver Welke und sein Team der "heute-show" werfen einen satirischen Blick auf die Polit-Possen des Jahres. Wer es dabei auf die Spitze getrieben hat, darf sich über den "Goldenen Vollpfosten" freuen. Zur letzten Ausgabe im Jahr erwartet Oliver Welke unter anderem Birte Schneider (Christine Prayon), Gernot Hassknecht (Hans-Joachim Heist), Ulrich von Heesen (Dietrich Hollinderbäumer), Albrecht Humboldt (Alexander Schubert), Sebastian Pufpaff und Holger Stockhau. Freitag, 13. Dezember, 22.30 Uhr, ZDF

"Der satirische Jahresrückblick 2019"

Nach der "heute-show" geht es humoristisch weiter. Bekannt sind Werner Doyé und Andreas Wiemers aus der "Frontal 21"-Rubrik "Toll!". Und toll ist in der Regel auch ihr satirischer Jahresrücklick. Wer repariert den rechten Kotflügel der AfD? Was macht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nach ihrem Zwischenstopp in der Politik, und wofür demonstriert "Fridays for Future"-Greta-Thunberg eigentlich samstags? Doyé und Wiemers diskutieren diese Fragen in einer Collage aus Zitaten, Animationsfilmen und Spielszenen. Freitag, 13. Dezember, 23.15 Uhr, ZDF

"ARD-Jahresrückblick 2019"

Das Erste lässt die Auslandskorrespondenten der "Tagesschau" auf das Jahr zurückblicken. Im Mittelpunkt stehen politische Themen wie Gretha Thunbergs Kampf gegen die Klimakrise, der Absturz der SPD, das Polit-Theater von Donald Trump in den USA oder der Brexit, aber auch die umstrittene Leichtathletik-WM in Doha mit dem Zehnkampf-Gold von Niklas Kaul findet ihren Platz. Montag, 16. Dezember, 22.45 Uhr, ARD

"We Love 2019 – Die 50 unglaublichsten Momente des Jahres"

ProSieben präsentiert seinen Jahresrückblick als Rankingshow. Dabei ist neben Greta Thunberg oder Champions-League-Sieger Jürgen Klopp auch Platz für besonders kuriose Momente. Moderiert wird die Show von Annemarie Carpendale. Viviane Geppert und Christian Düren. Mittwoch, 17. Dezember 2019, 20.15 Uhr

"Menschen 2019"

Klimaktivistin Gretha Thunberg ist natürlich auch in Markus Lanz' Jahresrücklick "Menschen 2019" einer dieser Menschen, die nicht fehlen dürfen. Bei Lanz nehmen aber auch immer die Sporthelden des Jahres einen großen Raum ein. Niklas Kaul, natürlich, un Weitspringerin Malaika Mihambo. Oder die Ironman-Sieger Jan Frodeno und Anne Haug. Donnerstag, 19. Dezember, 22.15 Uhr, ZDF

"Nuhr 2019 – Der Jahresrückblick"

Dieter Nuhr gegen Markus Lanz heißt auch in diesem Jahr wieder, denn die Jahresrückblicke der beiden laufen erneut fast zeitgleich. Dieter Nuhr gegen Greta Thunberg hieß es zuletzt häufiger in den Programmen des Kabarettisten. Dass sich Nuhr an der jungen Klimaaktivistin abgearbeitet hatte, brachte ihm in den sozialen Medien so manchen Shitstorm ein. Dass er das Thema in seinem satirischen Jahresrückblick ausspart, darf kaum erwartet werden. Donnerstag, 19. Dezember, 22.45 Uhr, ARD

"Gysi und Schmidt – Der n-tv Jahresrückblick"

Der Nachrichtensender setzt erneut auf das Duo Gregor Gysi und Harald Schmidt. Bereits in den vergangenen zwei Jahren hatte Gastgeber Gysi – nach Zusammentreffen mit CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (2015) und Showmaster Thomas Gottschalk (2016) – den früheren Showmaster und Late-Night-Talker in seine Sendung geladen. Der Politiker und der Entertainer sprechen über die für sie wichtigsten Themen des Jahres und die bemerkenswertesten Momente. Freitag, 20. Dezember, 22.10 Uhr, n-tv

"Adieu - Menschen, die wir nicht vergessen"

Von wem mussten wir und in diesem Jahr verabschieden? Erinnert wird an 2019 verstorbene Schauspieler, Musiker, Autoren und Politiker, die vielen Zuschauern besonders vertraut waren, weil sie eine bestimmte Zeit, manchmal sogar eine ganze Generation geprägt haben. Susanne Conrad fragt Zeitzeugen und Wegbegleiter nach ihren ganz persönlichen Erinnerungen, lässt sich kleine Anekdoten berichten oder von gemeinsamen Erlebnissen erzählen, um die Persönlichkeiten auch über das allgemeine, kollektive Erinnern hinaus noch einmal zu würdigen. Montag, 30. Dezember, 17.10 Uhr, ZDF

"2019 – Das Quiz"

Bei ARD-Moderator Frank Plasberg wird der Jahresrückblick zur Quizshow. Günther Jauch, Barbara Schöneberger, Jan Josef Liefers und Hans Sigl stellen sich den Fragen. Diesmal dürfen Schüler im Klima-Streik, Briten im Endlos-Brexit und Präsident Trump im Dauer-Ausnahmezustand nicht fehlen. Montag, 30. Dezember, 20.15 Uhr, ARD

Weitere Jahresrückblicke 2019 im TV:

Das ist natürlich längst noch nicht alles an Jahresrückblicken. So schauen die Dritten Programme der ARD mit regionalem Fokus auf 2019 zurück, z.B. in "Der große NRW-Jahresrückblick - Das war 2019" (21. Dezember, 20.15 Uhr, WDR) oder "Das Jahr 2019 in Hessen" (19. Dezember, 21.15 Uhr, HR). "Extra 3" präsentiert in einem Spezial "Night Life" den Irrsinn des Jahres (21. Dezember, 23.15 Uhr, NDR). Satirisch wird es auch bei "Mathias Richling – Daas Jahr 2019" (27. Dezember, 23.39 Uhr, SWR). Am 27. Dezember zeigt das ZDF um 17.10 Uhr "Leute 2019 – das Jahr der Stars" und am 28. Dezember um 12.00 Uhr "Album 2019 – Bilder eines Jahres". Und bei Eurosport dürfte wieder das ein oder andere "WATTS Sportzapping" mit den lustigsten und skurrilsten Sportszenen des Jahres über den Bildschirm flimmern.


Quelle: areh