Im Alter von 92 Jahren

Ben Stiller trauert um seinen Vater Jerry: "King of Queens"-Star gestorben

In der Sitcom "King of Queens" begeisterte er als Arthur Millionen Zuschauer. Im Alter von 92 Jahren ist Jerry Stiller, der Vater von Superstar Ben Stiller, gestorben.

Ben Stiller war es, der den Tod seines Vaters publik machte. Auf Twitter schrieb der Schauspieler: "Leider muss ich euch mitteilen, dass mein Vater, Jerry Stiller, eines natürlichen Todes gestorben ist. Er war ein großartiger Vater und Großvater und etwa 62 Jahre lang der treueste Ehemann von Anne. Wir werden ihn sehr vermissen. Ich liebe dich, Dad." Jerry Stiller wurde 92 Jahre alt. Seine Frau Anne Meara – ebenfalls Schauspielerin – starb 2015.

Besonders Serienfans kamen in den Genuss des komischen Talents Jerry Stillers. Der New Yorker spielte von 1998 bis 2007 den jähzornigen Arthur Spooner in der Sitcom "King of Queens". Zuvor war er jahrelang in einer wiederkehrenden Rolle Teil der Comedy-Serie "Seinfeld", für die er 1997 als bester Gast-Schauspieler für einen Emmy nominiert war. 1998 wurde er mit dem American Comedy Award als bester Gaststar ausgezeichnet.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.
— Ben Stiller (@RedHourBen) May 11, 2020

Doch nicht nur in Serien trat Jerry Stiller auf. In Komödien wie "Zoolander" oder "Pfundskerle" sah man ihn sogar an der Seite seines Sohnes Ben. Seit 2007 ziert sein Stern den berühmten Hollywood Walk of Fame.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren