Die zweite Ausscheidungsshow von "Let's Dance" hatte die ein oder andere Überraschung parat. Ekaterina Leonova machte jedenfalls drei Highlights aus, an die sie in der Vorwoche selbst nicht geglaubt hätte.

Die Profi-Tänzerin, die in der aktuellen Staffel selbst nicht dabei ist, lobte in einem Beitrag für rtl.de die Auftritte von Martin Klempnow und Laura Müller. "Wahnsinn, was für  eine Steigerung!", sagte sie über den Charlestin von Martin und Marta Arndt. "Vergangene Woche hat Martin noch an ein paar Stellen außer Takt getanzt, ist gestolpert und hat ab und zu die Schritte vergessen. Und diese Woche war der Mann wie ausgewechselt."

Aber auch die in der ersten Folge so gescholtene Laura Müller bekam diesmal nicht nur Lob von der Jury, sondern auch von Ekaterina. "Dieses Mal hat sie sich wirklich auf den Tanz konzentriert und einfach losgelassen. Nicht alles war korrekt, aber sie ist aus sich rausgekommen", sagte die dreimalige "Let's Dance"-Siegerin über die Freundin von Michael Wendler, die mit Tanzpartner Christian Polanc in der Jury-Bewertung auf einem guten fünften Platz landete.

Besonders beeindruck war Ekaterina Leonova dann aber doch von Moritz Hans und Renata Lusin, die gemeinsam mit Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató Platz eins im Jury-Ranking belegten. "Wow, wow, wow! Das ist unglaublich. Ich war so begeistert, wie er sich in dieser Woche entwickelt hat", schwärmte Ekaterina. Moritz und Renata hatten einen heißen Tango auf das Parkett gelegt.

Das Fazit der Russin: "Ehrlich gesagt habe ich selber nicht erwartet, dass ich diese Woche komplett andere Paare als Highlights benennen werde. Aber das macht die Sendung attraktiv. Man weiß nie, was dich die nächste Woche erwartet."

Ausgeschieden sind am Freitag übrigens Sabrina Setlur und Tanzpartner Nikita Kuzmin.

 

 


Quelle: areh