ABC reagiert auf Kritik

US-Sender castet erstmals einen schwarzen "Bachelor"

In Sachen Diversität herrschte beim Original der Dating-Show, die hierzulande bei RTL läuft, dringender Nachholbedarf. Nun hat der US-Sender ABC erstmals einen Afro-Amerikaner als neuen "Bachelor" gecastet.

Bis März 2020 lief die 24. Staffel des amerikanischen Dating-Show-Originals "The Bachelor" auf dem TV-Sender ABC. 24-mal Zickenkrieg, 24-mal Drama und mehr oder weniger große Gefühle sowie 24-mal ein Rosenkavalier mit heller Hautfarbe. Was Diversität angeht, geriet ABCs Erfolgsshow zunehmend in die Kritik. Jetzt wurde reagiert: Matt James, der kommende "Bachelor", ist Afro-Amerikaner, und damit der erste in der Geschichte der Show.

Dabei sollte er ursprünglich überhaupt keine Rosen verteilen, sondern – sofern alles gut gelaufen wäre – selbst welche erhalten. Eigentlich wurde der Real Estate Broker, der eine kurze Zeit in der Profi-Football-Liga NFL spielte, als Kandidat des Ablegers "The Bachelorette" gecastet, doch dann fiel die Produktion dem Corona-Shutdown zum Opfer. Im Bachelor-Kosmos ist James kein Unbekannter. Er gilt als bester Freund, Mitbewohner und Business-Partner von Fanliebling Tyler Cameron, gemeinsam mit der ehemaligen "Bachelorette" Hannah Brown verbrachten sie den Großteil der Quarantäne laut "Hollywood Reporter" gemeinsam in Florida.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Matt befindet sich bereits seit Februar auf unserem Radar", ließ Karey Burke, die Präsidentin von ABC, am Freitag in einer Pressemitteilung verlauten. Als die Dreharbeiten zu "The Bachelorette" entfielen, hatte man "die Zeit, Matt kennenzulernen, und alle waren sich einig, dass er einen perfekten Bachelor abgeben würde". Zusätzlich wurde betont, zukünftig mehr auf eine ethnische Ausgeglichenheit im Sinne der Realität zu achten. "Wir sind dafür verantwortlich, dass die Liebesgeschichten, die wir auf dem Bildschirm sehen, repräsentativ für die Welt sind, in der wir leben", spielte Burke auf die bisher ausgebliebene Diversität der Show an. Nach dem gewaltsamen Tod George Floyds durch einen Polizisten werden in den USA aktuell viele Denkmuster hinterfragt.

Angeblich ist der erste schwarze Bachelor nur der Anfang: "Wir werden weiterhin Maßnahmen in Bezug auf Diversitätsfragen in diesem Franchise ergreifen. Wir fühlen uns privilegiert, dass Matt unser erster schwarzer Bachelor wird. Wir können es kaum erwarten, diese Reise mit ihm anzutreten", erklärte Karey Burke.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren