In Live-Sendung bei RTL

Roberta Bieling gibt nach Schwächeanfall Entwarnung

Die Montagsausgabe des RTL-Mittagsmagazins "Punkt 12" war schon fast zu Ende, da sorgte Roberta Bieling unfreiwillig für einen Aufreger. Für die Zuschauer offen ersichtlich, überkam die Moderatorin ein Schwindelanfall, sie moderierte aber noch tapfer zu Ende.

Direkt nach der Sendung meldete sich Bieling zu Wort und gab in einem Video via "rtl.de" Entwarnung: "Hallo ihr Lieben, ich wollte nur Bescheid sagen, es geht mir wieder gut." Der Kreislauf habe ihr Probleme gemacht, berichtete die 45-Jährige und vermutete das heiße Wetter als Ursache.

Trotzdem hatte Bieling schon kurz nach der Schrecksekunde ihren Humor wiedergefunden und scherzte: "Ich bin nur noch die Bergluft gewöhnt nach meinem Urlaub in Österreich." Sie werde sich jetzt ausruhen und die Füße hochlegen, um zur nächsten "Punkt 12"-Sendung wieder fit zu sein, versprach Bieling.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Neben dem Video postete die Moderatorin auch ein Bild auf ihrem Instagram-Kanal, auf dem sie mit einem rosa Plüschpulli auf der Couch liegt. Dazu schrieb sie: "Ich bin wohl das Arbeiten nicht mehr gewohnt. Scherz! Nein, ich glaube, ich hatte Kreislaufprobleme. Egal. Jetzt gehts wieder! Freu mich morgen auf Euch!"

Kritik an RTL

Zahlreiche Fans, die das Bild kommentierten, wünschten Bieling gute Genesung. Eine Instagram-Nutzerin schrieb: "Gute Besserung, liebe Roberta. Du hast das gut gemeistert. Pass auf dich auf!" Auch eine Prominente meldete sich zu Wort: Gülcan Kamps, ebenfalls TV-Moderatorin, schrieb: "Fühl dich gedrückt." Ein anderer Nutzer kritisierte hingegen RTL und merkte an: "Ich verstehe nicht, warum 'Punkt 12' dir nicht einmal einen Stuhl hingestellt hat. Da sollte die Regie doch besser reagieren."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren