Eigentlich hat "Big Bang Theory"-Star Melissa Rauch allen Grund, glücklich zu sein: Die Schauspielerin und ihr Ehemann Winston erwarten ein Kind, wie sie in einem Gastbeitrag für das US-Magazin "Glamour" verriet. Dennoch, so die 37-Jährige, mische sich auch Angst unter ihrer Freude. Denn sie habe bereits eine Fehlgeburt erlitten.

"Es fühlt sich merkwürdig an, die Schwangerschaft überhaupt zu verkünden. Am liebsten würde sie damit warten, bis das Kind zum College geht", so die Schauspielerin, die in dem Essay über sich in der dritten Person schreibt. Doch sie wolle nun allen Gerüchten, die mit ihrem Babybauch einhergehen würden, zuvorkommen und die freudige Nachricht selbst verkünden.

Ihre Fehlgeburt bezeichnet Rauch, die in "The Big Bang Theory" die Rolle der Bernadette spielt, als "den tiefsten Schmerz, den ich je in meinem Leben empfunden habe". Sie habe anschließend zwar glückliche Momente erlebt, "aber der Schmerz war immer präsent".

An Frauen, die ebenfalls traurige Erfahrungen machen mussten, wendet sich Rauch mit einem berührenden Appell: "An alle Frauen da draußen, die Fruchtbarkeits-Probleme haben, eine Fehlgeburt erlitten haben oder diesen Schmerz gerade jetzt durchmachen: Ihr seid nicht allein", schreibt sie. "Und es ist vollkommen in Ordnung, wenn es euch jetzt nicht gut geht."

Im Herbst soll das erste Kind von Rauch und ihrem Partner, dem Drehbuchautor Winston Rauch, zur Welt kommen.


Quelle: teleschau – der mediendienst