Emotionale Achterbahnfahrt für Stefan Mross: Bei "Immer wieder sonntags" warf ihn ein ganz besonderer Überraschungsgast ordentlich aus der Bahn.

In seiner Karriere als Sänger und Moderator hat Stefan Mross schon viel erlebt. Die vergangene Sendung von "Immer wieder sonntags" wird der 43-Jährige dennoch noch lange in Erinnerung behalten. Auslöser einer tränenreichen Überraschung war Höhner-Frontmann Henning Krautmacher, der den Moderator zunächst bei einem Zuschauerinterview unterbrach. Dann nahm er ihn zur Seite, gratulierte ihm zu seiner 200. Sendung und kündigte eine besondere Sängerin an.

Als dann Mross' Tochter Johanna die Bühne betrat und den Robbie-Williams-Hit "Angels" am Piano spielte, brachen bei ihrem stolzen Papa alle Dämme. Noch dazu, weil der Popsong einer von Mross' Liebslingslieder ist, wie seine Tochter gegenüber "Bild" verriet. "Ich bin froh, dass die Überraschung gelungen ist und er mich vor der Sendung nicht entdeckte", meinte die 17-Jährige.

Schon zuvor war Stefan Mross in der letzten "Immer wieder sonntags"-Ausgabe im Jahr 2019 emotional geworden. Bei der Darbietung des Liedes "Stark wie zwei" mit seiner Duettpartnerin und Freundin Anna-Carina Woitschack schlenderte er Hand in Hand mit der hübschen Blondine durch das Publikum. Am Ende des romantischen Songs glänzten Mross' Augen unter Tränen, und er gab seiner Angebeteten einen innigen Kuss.


Quelle: teleschau – der Mediendienst