Als die Kinder eines lesbischen Paares den leiblichen Vater kennenlernen, wird das Leben der ganzen Familie auf den Kopf gestellt. 3sat wiederholt die US-Komödie, die 2011 für einen Drehbuch-Oscar nominiert war.

Oh, wie ist das peinlich! Laser (Josh Hutcherson) windet sich sichtlich, als seine Eltern bei Tisch erzählen, wie sie sich kennengelernt haben. Gibt es für Pubertierende etwas Schlimmeres als Liebesbekundungen zwischen Eltern? Wohl kaum. Und dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob die Erziehungsberechtigten nun Mann und Frau, Mann und Mann oder wie hier Frau und Frau (Annette Bening und Julianne Moore) sind. Das zeigt Lisa Cholodenko in "The Kids are All Right" (2010) eindrucksvoll. Die Regisseurin und Co-Autorin des US-Films spürt sensibel der Frage nach, was Familie heutzutage alles bedeuten kann.

Und sie zeigt, wie auch in den scheinbar harmonischsten Familien das Chaos ausbrechen kann. Dann nämlich, als Laser und seine Schwester Joni (Mia Wasikowska) beschließen, heimlich ihren gemeinsamen Samenspender (Mark Ruffalo) zu kontaktieren. 3sat wiederholt die Erfolgs-Komödie, die 2011 für einen Drehbuch-Oscar nominiert war.


Quelle: teleschau – der Mediendienst