Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Güney seine Cousine Shirin vor dem Knast bewahren. Seine Mutter reagierte auf die Nachricht sehr emotional.

Als Timur Ülker die Zusage für seine Rolle bei "GZSZ" bekommen hat, sei er ausgerastet und seine Mutter habe sogar geweint. Wie "Weihnachten, Geburtstag und alle anderen Feiertage zusammen" sei das gewesen, sagt der Schauspieler im Interview mit RTL.

In der RTL-Daily (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr) verkörpert der 29-Jährige fortan Nihat Güney. Nihat soll als Anwalt in die großen Fußstapfen seines Vaters treten. Seine erste Aufgabe: Er soll dafür sorgen, dass seine Cousine Shirin (Gamze Senol) nach ihrer Dummheit nicht ins Gefängnis muss.

Seinen Charakter beschreibt Ülker, der einst bei "Adam sucht Eva" bekannt wurde, als hochbegabt, charmant und positiv. Sein Interesse an einer Sache lässt so schnell nach, wie es entbrennt. Mit seinem Charakter kann sich Timur Ülker bestens identifizieren, früher sei er selbst so gewesen. Heute ist das anders: "Ich glaube der größte Unterschied zwischen Nihat und mir liegt heute darin, dass ich inzwischen meinen größten Antrieb gefunden habe und weiß, was ich will!", beteuert der Schauspieler.

Ob Nihat für Shirin ein mildes Urteil erwirken kann, verrät die aktuelle Folge von RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (Freitag, 21. September, 19.40 Uhr).


Quelle: teleschau – der Mediendienst