Es ist aus und vorbei: Die Ehe der Hubers in der RTL-Soap "Unter Uns" ist am Ende. Was sagt Schauspielerin Astrid Leberti zur Entscheidung von Andrea, ihren Mann Benedikt zu verlassen?

Paukenschlag bei "Unter Uns": Nach jahrelanger emotionaler Unterdrückung hat Andrea ihrem Mann Benedikt den Laufpass gegeben. Sie will in ein neues, freies Leben starten, doch erst einmal steht sie ganz alleine da. Andrea-Darstellerin Astrid Leberti sagt dazu: "Im ersten Moment entsteht eine Leere, denn sie war noch nie mit sich allein, war immer nur pflichterfüllende Ehefrau und Mutter." Damit Andrea diese Leere übersteht, will ihr die Schauspielerin mit "starken Gefühlen und einem gerechten Herz" den Rücken stärken.

Im wahren Leben hätte ein derart tyrannischer Mann keine Chance bei Astrid Leberti, wie die Schauspielerin klarstellt. Sollte es in einer Beziehung so weit kommen, würde sie sofort die Reißleine ziehen. "Als Paar sollte man sich gegenseitig erheben, die Entwicklungen des Partners unterstützen, in Liebe und Respekt", ist sich Leberti sicher.

Doch Benedikt wird sich nicht kampflos zurückziehen, wie Darsteller Jens Hajek durchblicken lässt: "Was ich an Benedikt mag und schätze, ist seine Bereitschaft zu kämpfen. Sei es im beruflichen oder privaten Bereich." Die Fans der RTL-Soap dürfen also gespannt sein, ob das Paar nicht doch noch einmal zueinander findet.

"Unter uns" läuft montags bis freitags, um 17.30 Uhr, bei RTL.


Quelle: teleschau – der Mediendienst