Mit prominenter Besetzung

Dreharbeiten für "Club der roten Bänder"-Spin-off gestartet

Vom Grimme-Preis bis zum Deutschen Fernsehpreis: Die Serie "Club der roten Bänder" war für VOX ein voller Erfolg. Ob das Spin-off "Tonis Welt" daran anknüpfen kann? Nun starteten die Dreharbeiten für das Projekt.

Das hatten wohl nur die wenigsten vorausgesehen: Ausgerechnet eine Serie über todkranke Jugendliche entwickelte sich zu einem der größten deutschen Fernsehhits der vergangenen Jahre. Über drei Staffeln blickte die VOX-Produktion "Club der roten Bänder" auf das Leben mehrerer Teenager, die in einem fiktiven Kölner Krankenhaus nicht nur gegen ihre Krankheiten kämpfen, sondern auch mit den ganz alltäglichen Problemen, die das Jungsein so mit sich bringt. Nun gab VOX den Drehstart des Spin-offs der Erfolgsserie, "Tonis Welt", in und um Köln bekannt.

Die achtteilige Produktion erzählt von dem Paar Valerie (Amber Bongard) und Toni (Ivo Kortlang). Die beiden sind zwar sehr glücklich miteinander, doch der Alltag hält immer wieder Herausforderungen für sie bereit. Während der Asperger-Autist Toni ein Gewohnheitstier ist und mit Änderungen nur schwer zurechtkommt, hat Valerie das Tourette-Syndrom. Dementsprechend schwer fällt dem Paar die Entscheidung, ob es nach dem Tod von Valeries Großmutter deren Haus kaufen und renovieren soll und dadurch sein altes Leben aufgibt. Außerdem erwartet Valerie und Toni eine skeptische Dorfgemeinschaft, und Toni wird mit seinem mürrischen neuen Chef Dr. Alfred Schmieta (Armin Rohde) konfrontiert.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Auf dem Regiestuhl von "Tonis Welt" nehmen Felix Ahrens und Felix Binder ("Club der roten Bänder") Platz. Das Drehbuch schreibt Elena Senft, und Gerda Müller produziert die Serie. Wann "Tonis Welt" bei VOX ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren