In "Wolfsland – Tief im Wald", dem zweiten Fall des störrischen Görtlitz-Kommissars "Butsch" Schulz (Götz Schubert) und seiner zugezogenen Kollegin Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld), muss das Duo einen Serienmörder finden, der es auf Joggerinnen abgesehen hat.

Die interessanten, mitunter ironisch gebrochenen Ermittler-Charaktere, die von Schubert und Catterfeld sehr überzeugend verkörpert werden, kaschieren das ein oder andere Drehbuch- und Krimi-Klischee der Episode "Tief im Wald".

Bislang existieren vier Krimis der "Wolfsland"-Reihe, von denen die ARD den erstmals im Dezember 2016 gesendeten zweiten Film ein weiteres Mal in den Primetime-Ring wirft. Auch die Folgen drei und vier erfreuten sich im Mai 2018 mit gut fünf Millionen Zuschauern großer Beliebtheit.

Ein fünfter Fall mit dem Titel "Das heilige Grab" wurde im Frühsommer 2018 abgedreht, ein Sendetermin steht noch nicht fest.


Quelle: teleschau – der Mediendienst