RTL-II-Dauerbrenner

Doku-Soap "Zuhause im Glück" wird eingestellt

RTL II verabschiedet sich von einem Dauerbrenner: Seit 2005 war "Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben" bei dem Sender zu sehen, nun bestätigte RTL II, dass die Umbau-Serie eingestellt wird. Demnach wurde die Produktion der Doku-Soap zum Ende des vergangenen Jahres beendet. Die finale Staffel mit den neuen Folgen ist in diesem Jahr zu sehen.

Wer kennt dieses Konzept nicht: Innenarchitektin Eva Brenner und Architekt John Kosmalla renovierten in jeder Folge ein Haus oder eine Wohnung neu. Die Familie befand sich meist in einer Notlage und so wurde das Heim verschönert und gleichzeitig der Familie geholfen. Eine emotionale Komponente war immer dabei, sie sorgte für eine besondere Bindung der Fans an das Kultformat.

Doch die Makeover-Serie musste sich mit zunehmend schwächelnden Quoten und sogar mit dem Finanzamt herumschlagen. Die Familien, deren Behausungen umgebaut wurden, sollten Steuern nachzahlen, da die Renovierungen einen geldwerten Vorteil darstellten. Teilweise wurden hohe Summen gefordert. 2018 machte der Fall der Familie Ast Schlagzeilen, von denen plötzlich 35.000 Euro gefordert wurden.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Wir haben uns aus programmstrategischen Gründen gegen eine Fortsetzung entschieden und möchten uns auf die Entwicklung neuer Programmideen konzentrieren", erklärte ein Sprecher des Senders. Jedes TV-Format habe "einen natürlichen Produktlebenszyklus".


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren