Neue Show bei RTL+

Emmy Russ bei "Reality Queens": "Ich bin kein Teamplayer, ich hasse Menschen"

16.06.2024, 11.23 Uhr

Zwölf luxusliebende 'Reality Queens' kämpfen im Regenwald um 50.000 Euro. Das neue Format von RTL+ kombiniert 'Dschungelcamp' und 'Promi Big Brother'. Es moderiert Filip Pavlović, und es gibt bereits die ersten Skandale: Ein Nippelblitzer und Tränen sorgen für Aufsehen.

"Ich weiß nicht, was der Regenwald ist"

Zwölf weibliche Reality-Sternchen im Regenwald – was kann da schon schiefgehen? Natürlich eine ganze Menge! Genau das ist das Konzept der neuen Show, die RTL auf seinem Streamingportal RTL+ am Donnerstag gestartet hat: "Reality Queens – Auf High Heels in den Dschungel" setzt auf eine Mischung der Erfolgsformate "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und "Promi Big Brother" und lässt mit Filip Pavlović sogar einen echten Dschungelkönig (2022) moderieren. 50.000 Euro winken der Siegerin.

"Drei Dinge kann ich euch versprechen: giftige Tiere, Schlafentzug und Dschungel so weit das Auge reicht", begrüßt Filip die zwölf Kandidatinnen, darunter die Reality-TV-Berühmtheiten Danni Büchner (hat Tochter Joelina eingepackt), Patricia Blanco, Jasmin Herren und Emmy Russ.

Die 25-Jährige hat sich nicht wirklich auf den Drehort vorbereitet: "Ich weiß nicht, was der Regenwald ist. Wahrscheinlich regnet es da?" Auf ihre Mitstreiterinnen hat sie auch keinen Bock: "Ich bin kein Teamplayer, ich hasse Menschen." Wie sich schnell herausstellt, mag Emmy Russ auch die Natur und alle Lebewesen nicht so: "Mit 1.000 Viechern im Wald schlafen? Geht gar nicht!"

Nippelblitzer bei Patricia Blanco

Konkurrentin Patricia Blanco macht ihren Nachnamen alle Ehre und entblößt bei der Begrüßung einen Nippel. Theresia Fischer eilt zur Hilfe und steckt ihr ein paar Blätter ins Dekolleté. Carina Spack ("Der Bachelor") giftet fröhlich gegen ihre Mitstreiterinnen: "Ricarda (Raatz) ist unehrlich, und Marlisa (Rudzio) mag ich absolut gar nicht, und sie hat keinen Hals." Danni Büchner hat eine andere Strategie: "Mein Ruf eilt mir immer voraus, dabei bin ich eigentlich sehr nett und sehr ruhig geworden", sagt die Witwe von Jens Büchner ("Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"), die ebenfalls schon im Dschungelcamp war.

Vor Ort teilt Filip die Frauen zunächst in Sechserteams ein. Die Green Geckos kämpfen fortan gegen die Pink Piranhas. Erste Challenge: In eine Box voller Kröten langen – die Tiere sind ungefährlich, aber glitschig, und man muss sie wegschieben, um an versteckte Geldscheine zu gelangen.

Carina Spack winkt als Team-Kapitänin sofort ab: "Ich kann so was nicht." Emmy Russ lässt andere für sich arbeiten: "Für so was hat man ja seine Teamkolleginnen, oder?" Am Ende sichern sich die Pink Piranhas die 4.000 Euro. Weil ein Regenguss die nächste Herausforderung (ein Lagerfeuer entzünden) erschwert, wirft Filip eine Münze, um zu entscheiden, wer wo schlafen darf. Überraschung: Es gibt ein Luxus- und ein Losercamp. Hängematte oder Bett, üppiges Essen oder karge Kost – auch hier haben die Green Geckos das Nachsehen.

"Es ist dreckig, es gibt kein Klo, es ist abartig. Ich kann doch hier nicht schlafen!"

Als die luxusverwöhnte Emmy Russ sieht, wo sie nächtigen soll, ist sie fassungslos: "Es ist dreckig, es gibt kein Klo, es ist abartig. Ich kann doch hier nicht schlafen!", sagt sie und bricht in Tränen aus. Noch nie in ihrem Leben habe sie "draußen" geschlafen, jammert die 25-Jährige. "Ich will einfach nach Hause"", klagt sie. "Das war meine Horrorvorstellung: im Wald schlafen. Das ist echt nicht mehr menschlich!" so das Reality-Sternchen.

Claudia Haas, bisher vor allem als "Kultkandidatin" bei "Deutschland sucht den Superstar" in Erscheinung getreten, freut sich hingegen auf die erste Nacht unter freiem Himmel: "Ich wollte schon immer mal auf (sic!) der Natur schlafen", sagt sie. Patricia Blanco rätselt derweil, wie man ein Zelt aufbaut. Carina Spack kopfschüttelnd: "Das ist eine Hängematte!"

Da hält sich die Tochter von Roberto Blanco doch lieber an die nette Claudia. Die erklärt ihr geduldig, wie ein Plumpsklo funktioniert: "Ich mag die Claudia voll. Die ist special", sagt Patricia. Bleibt abzuwarten, wie lange die Allianz hält. Ricarda Raatz ("Ich war früher bei den Pfadfindern!") hat es zum Einzug schon richtig erkannt: "Ich glaube, das Schwierigste im Dschungel sind die anderen Mitstreiterinnen."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Das könnte Sie auch interessieren