ZDF-Fahndungssendung

"Aktenzeichen XY": Kinder fanden Menschenknochen im Wald

von Rupert Sommer

Ein grausiger Fund beschäftigt die Ermittler: Beim Spielen haben zwei Schüler menschliche Knochen gefunden. Bei "Aktenzeichen XY" bittet die KriPo um Hinweise.

ZDF
Aktenzeichen XY... ungelöst
Dokumentation • 15.09.2021 • 20:15 Uhr

Der Wahlkampf in Deutschland geht in seine heiße Phase. Innen- wie außenpolitisch sind die Herausforderung an die Handelnden erdrückend groß. Doch auch das Verbrechen schläft bekanntlich leider nie. Daher bittet Moderator Rudi Cerne im ZDF-Mittwochabendklassiker "Aktenzeichen XY... ungelöst" einmal mehr wachsame Zuschauer um ihre Unterstützung: Es geht um die Mithilfe bei der Lösung bislang offener Kriminalfälle. Diesmal wird unter anderem von einem dreisten Bankräuber und schockierenden Knochenfunde im Wald berichtet

Eigentlich sollte es nur um unbekümmertes Spielen und Herumtollen im Grünen gehen, doch dann machen zwei Schüler eine furchtbare Entdeckung: Knochen im Wald. Die herbeigerufene Kriminalpolizei bestätigt nach gewissenhafter Untersuchung des Fundorts: Es handelt sich um die menschlichen Überreste eines Verbrechensopfers. Was geschah mit dem unbekannten Mann?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Ähnlich viele Rätsel gibt ein gerissener, offenbar sehr akribisch vorgehender Serienräuber der Polizei auf. Er hat schon mehrere Banken überfallen – eigentlich ja Verbrechen, bei denen man sich stark exponiert. Doch der Verbrecher geht geschickt vor. Seine Tatorte scheint er im Vorfeld so gut zu beobachten, dass er sich vor Ort so gut wie keine Fehler leistet – und bislang nie geschnappt wurde. Wo könnte er wieder zuschlagen?

Aktenzeichen XY... ungelöst – Mi. 15.09. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren