Actionfilm im ZDF

"Close – Dem Feind zu nah": Noomi Rapace als tougher Bodyguard

von Rupert Sommer

Der so harmlos wirkende Job als Aufpasserin für eine verwöhnte Göre endet für eine Leibwächterin und ihren Schützling in der Flucht vor skrupellosen Killern. Das ZDF zeigt den packenden Action-Thriller mit Noomi Rapace als Free-TV-Premiere.

ZDF
Close – Dem Feind zu nah
Actionfilm • 29.03.2021 • 22:10 Uhr

Eigentlich hatte sich Leibwächterin Sam (Noomi Rapace) diesen Auftrag ganz leicht ausgedacht: Sie soll eine millionenschwere Erbin beschützen. Doch im Action-Thriller "Close – Dem Feind zu nah", den das ZDF zur vorgerückten Stunde als Free-TV-Premiere zeigt, kommt dann natürlich doch alles ganz anders. Und das liegt nicht nur daran, dass Schützling Zoe (Sophie Nélisse) eine verzogene Edelzicke ist. Das Landhaus, in dem Sam auf sie aufpassen soll, wird von zum Äußersten entschlossenen Söldnern überfallen. Sam und Zoe können im letzten Moment entkommen – und fliehen nach Casablanca.

Dort verstecken sie sich zunächst in einem kleinen Hotel, doch sicher fühlen können sie sich dort nicht. Ihre Verfolger sind dem ungleichen Frauen-Duo rasch auf der Spur. Sam weiß sich zu helfen: Sie schaltet ihren Freund und Ex-Kollegen Joe (Abdellatif Chaouqi) ein. Er soll die beiden Frauen, aus Marokko herausholen. Doch wem können sie wirklich trauen?

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die britische Drehbuchautorin und Regisseurin Vicky Jewson hat einen temporeichen Thriller in Szene gesetzt, der im Milieu der internationalen Bodyguards, der Superreichen und undurchsichtiger krimineller Clans spielt. Originell ist der Dreh, dass von einer Frau erzählt wird, die sich in einer üblicherweise eher männerlastigen Welt behauptet. Noomi Rapace, bekannt geworden durch die Verfilmungen der "Millennium-Trilogie" nach den Erfolgsromanen von Stieg Larsson, ist die taffe Rolle wie auf den Leib geschrieben.

Close – Dem Feind zu nah – Mo. 29.03. – ZDF: 22.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren