Bekannt durch "Die Simpsons"

Comedian Jackie Mason ist tot

Welche Promis aus Film und Fernsehen sind 2022 verstorben? Hier finden Sie einen Überblick.
BILDERGALERIE
Welche Promis aus Film und Fernsehen sind 2022 verstorben? Hier finden Sie einen Überblick.  Fotoquelle: picture alliance / Everett Collection | -

23 Jahre lang bestritt er den Weg von "Die Simpsons" auf dem Weg zum Kult-Dauerbrenner, nun ist Jackie Mason im Alter von 93 Jahren verstorben. Er lieh von 1991 bis 2014 im US-Original dem Rabbi Hyman Krustofski seine Stimme. Zudem war er als Comedian erfolgreich.

Jackie Mason ist tot. Der Schauspieler, Comedian und Synchronsprecher starb am Samstag im Alter von 93 Jahren. Dies teilte sein enger Freund, der Anwalt Raoul Felder, gegenüber der US-amerikanischen Zeitung "New York Times" mit. Er hinterlässt seine Ehefrau Jyll Rosenfeld und seine Tochter Sheba Mason, die ebenfalls als Komikerin tätig ist.

Jackie Mason wurde am 9. Juni 1928 in Sheboygan geboren. Als Sohn einer Einwandererfamilie aus Belarus wuchs er in Manhattan auf. Gemäß einer alten Familientradition wurde Mason zunächst Rabbiner, ehe er sich für eine Karriere als Stand-up-Comedian entschied. Er spielte in Filmen wie "The Stoolie" (1972), "Reichtum ist keine Schande" (1979) und "Caddyshack II" (1988).

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bekannt wurde er allerdings auch durch seine Tätigkeit als Synchronsprecher: Von 1991 bis 2014 sprach Mason die Figur von Rabbi Hyman Krustofski, dem Vater von Krusty dem Clown, in der englischsprachigen Originalversion der beliebten Zeichentrickserie "Die Simpsons".

Im Laufe seiner Karriere erhielt Mason zahlreiche Preise, darunter den Theater- und Musicalpreis Tony sowie den Fernsehpreis Emmy.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren